Hier schreibt die Kolpingsfamilie Aalen

Kolpinggedenktag in Aalen: Neun langjährige Mitglieder geehrt Sechs Neuaufnahmen

  • Die Geehrten der Kolpingsfamilie, hintere Reihe von links: Walter Harsch, Gabriele Harsch, Klaus Wagner, Ottmar Ackermann, Erich Weißenburger, August Schmid, Bruno Feifel, 1. Vorsitzender Martin Joklitschke, sitzend von links: Maria Simon, Helmut Simon, Otto Raubacher, Richard Staudacher und Luise Hensinger
  • Aufnahme neuer Mitglieder

Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie standen im Mittelpunkt der Feierstunde zum Kolpinggedenktag. Der Gedenktag begann mit einem feierlichen Gottesdienst, der vom Kolpingchor unter Leitung von Franz Xaver Klotzbücher mitgestaltet wurde. In seiner Predigt zeichnete der Präses der Kolpingsfamilie, Ottmar Ackermann, eine Lebensskizze von Adolf Kolping, dessen 200. Geburtstag im nächsten Jahr vom Kolpingwerk gefeiert wird. Er ging auch auf einige politische, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Hintergründe der damaligen Zeit ein, um aufzuzeigen, „dass das Werk des Gesellenvaters unverändert aktuell ist. Im Gegensatz zu Kolpings Zeitgenossen Marx und Engels, welche die Revolution und den Klassenkampf propagierten, ging Kolping den Weg der Reform und inneren Erneuerung“, so Ackermann.

Bei der Feierstunde fanden Ottmar Ackermann und Vorsitzender Martin Joklitschke besinnliche Worte unter dem Thema „Wagt den Aufbruch“ zum Aufbruch im Advent, in der Seelsorgeinheit und in der Kolpingsfamilie. Dabei ließ Joklitschke nochmals den zweitägigen Zukunftsprozess, der im Oktober stattfand, Revue passieren.

Mit Geschenken und Urkunden wurden die langjährigen Mitglieder für ihre Treue zur Kolpingsfamilie von Joklitschke und dem stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Peter Huber geehrt. Es sei nicht mehr selbstverständlich, dass jemand in der heutigen Zeit so lange einer Gemeinschaft angehöre, führte Huber aus. Die Jubilare haben sich in all den Jahren vielfältig in der Kolpingsfamilie engagiert. Dafür gebühre ihnen heute der Dank.

Geehrt wurden für 25 Jahre: Luise Hensinger, Maria und Helmut Simon, für 40 Jahre: Gabriele Harsch, 50 Jahre: Ottmar Ackermann und Klaus Wagner, für 60 Jahre: August Schmid, Richard Staudacher und Erich Weißenburger.

Chorvorstand Klaus Wagner konnte Walter Harsch und Otto Raubacher für 60 Jahre aktive Sängertätigkeit ehren. Bruno Feifel gehört jetzt 40 Jahre dem Kolpingchor an und wurde deshalb zum Ehrensänger ernannt.

Auch neue Mitglieder konnte Martin Joklitschke in der Kolpingsfamilie begrüßen: Fabian Joklitschke, Gabi, Michael und Dominik Ackermann, Anja Weller und Pero Tunic. Mit dem Kolpinglied endete die Feierstunde im Gemeindehaus St. Maria.

© Kolpingsfamilie Aalen 04.12.2012 09:33
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.