Hier schreibt der Schützenverein Durlangen

Kameradschaftsabend 2014

Am 15. Februar war es wieder soweit: der Schützenverein Durlangen hatte alle Mitglieder und Helfer zum Kameradschaftsabend eingeladen.Vorstand Thomas Kassahn begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei allen für ein Vereinsjahr mit vielen tollen Veranstaltungen und spannenden Wettkämpfen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen ehrte Schießleiter Jürgen Widmann zusammen mit Stefan Lux die Sieger der Vereinsmeisterschaften. Die aktiven Schützen traten in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, KK-Sportpistole und freie Pistole gegeneinander an.

Vereinsmeister in der Schülerklasse mit dem Luftgewehr wurde Hannes Kreutzer mit 241 Ringen. Alwin Lingel wurde mit sagenhaften 350 von 400 möglichen Ringen Vereinsmeister in der Juniorenklasse B, gefolgt von Franz Greulich mit 171 Ringen. Ulrich Strauß schoss sich mit 380 Ringen souverän auf Platz 1 der Schützenklasse. Ebenfalls mit 380 Ringen wurde Katja Fürst Meisterin in der Damenklasse und platzierte sich damit direkt vor Katharina Schroth, welche mit 379 Ringen den Titel nur ganz knapp verpasste. Ihr folgten Jessica Beißwanger mit 374 und Melanie Wöger mit 339 Ringen. Mit 325 Ringen wurde Elke Schroth Vizemeisterin in der Altersklasse der Damen. Den 1. Platz holte sich hier Gabi Kassahn mit 360 Ringen. Hans Bender schoss mit seinem Luftgewehr 366 Ringe und wurde damit mit zwei Ringen Vorsprung vor Jürgen Widmann Vereinsmeister in der Altersklasse der Schützen. In der Disziplin Luftgewehr Senioren 1 und 2 wurden Peter Krautschneider und Georg Schuster mit 345 und 354 Ringen Meister. Aufgelegt schoss Hans-Joachim Rietz 248 von 300 Ringen und belegte damit Platz 1 in der Seniorenklasse 1 Luftgewehr.
Mit der Luftpistole in der Seniorenklasse aufgelegt erzielte Ferdinand Lux 294 Ringe. In der Seniorenklasse setzte sich Erwin Schramm mit seiner Luftpistole und 363 Ringen klar gegen seine Kontrahenten durch. Heinz Baur folgte mit 331 Ringen vor Alfred Kluger mit 323 Ringen. Bronze in der Altersklasse Luftpistole holte sich Michael Wacker mit 353 Ringen. Um Platz 1 kämpften Thomas Kassahn und Thomas Federer. Fast schon aus Tradition setzte sich Kassahn mit einem Ring Vorsprung als Vereinsmeister durch und somit wurde Thomas Federer mit hervorragenden 374 Ringen Vizemeister. In der Schützenklasse sicherte sich Stefan Lux den Titel mit 346 Ringen vor Daniel Witzmann mit 340 Ringen. Rainer Wöger und Klaus Zeleny folgten mit 336 und 323 Ringen. Meister der Juniorenklasse B wurde Tobias Lux mit 337 Ringen. In der Jugendklasse Luftpistole teilten sich Luis Brenner und Axel Kassahn den Meistertitel mit jeweils 311 Ringen.
In der Disziplin KK-Sportpistole erreichte Ferdinand Lux in der Seniorenklasse 238 Ringe, während Tobias Lux in der Juniorenklasse B 209 Ringe schoss und sich damit beide den Titel sicherten. In der Altersklasse reichten Michael Wacker 193 Ringe zum Sieg und in der Schützenklasse wurde Stefan Lux mit 262 Ringen Vereinsmeister vor Klaus Zeleny mit 244 Ringen. Mit der Freien Pistole wurde Klaus Zeleny mit 248 Ringen Vereinsmeister.

Im Anschluss übernahm Hans Bender das Wort. Er gab die Ergebnisse des Monatsschießen 2013 bekannt, bei welchem alle Teilnehmer pro Jahr mindestens 10 Serien á 40 Schuss schießen. In 2013 nahmen 13 Schützen in 4 Disziplinen teil. Insgesamt wurden respektable 47.594 von 52.000 möglichen Ringen geschossen. Unter den Luftpistolenschützen wurde Thomas Kassahn 1. mit 3.779 Ringen und 383 Ringen als bestes Einzelergebnis in einer Serie. In der Disziplin Luftgewehr gewann Katharina Schroth mit 3.846 Ringen und dem besten Einzelergbenis mit 389 Ringen. Aufgelegt mit der Luftpistole schoss Ferdinand Lux unglaubliche 3.913 Ringe und mit dem Luftgewehr erzielte Hans-Joachim Rietz 3.621 Ringe. Jeder Teilnehmer des Monatsschießens durfte sich dann in der Reihenfolge der Platzierungen einen Preis aussuchen.

Im Anschluss an die Siegerehrungen ließ man bei einer Diaschau der verschiedenen Veranstaltungen das vergangene Jahr Revue passieren. Gezeigt wurden unter anderem Fotos der Bockmusik, der Weihnachtsfeier, der Rundenabschlussfeier der Abteilung Tischtennis sowie des Jugendzeltlagers und des letztjährigen Kameradschaftsabends. Gutgelaunt schwelgte man in Erinnerungen und lies diesen Kameradschaftsabend in gemütlicher Runde ausklingen.

© Schützenverein Durlangen 09.03.2014 21:29
4728 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.