Tue Gutes und sprich darüber

Zu: „VR-Bank Aalen: Landweit im vorderen Drittel“, vom Februar 2014 in Wirtschaft Regional:
Das Geschäftsmodell der VR-Bank ist meiner Meinung nach sehr ähnlich dem des ADAC. Verkauf von sexy Bausparverträgen, Versicherungen, Fonds, Aktien und sonstigen Ladenhütern auf Provisionsbasis. Wenn was passiert, haben die Verkäufer nichts damit zu tun und verweisen darauf, dass sie nur der Vermittler waren. Die VR-Bank Aalen gibt laut oben genannten Artikel 450 000 Euro im Jahr aus für Seminare, Weiterbildung, Gesundheit. Was bei diesen Veranstaltungen geschieht, wissen nur die Teilnehmer. Erträglich für die Bank scheint das auf jeden Fall zu sein, denn laut Artikel vom 1. Februar 2014 kommt hier jeder investierte Euro fünffach zurück. Bravo! Hier sind Finanzgenies am Werk. Bei der zweiten Veröffentlichung im Februar bei „Wirtschaft Regional“ lässt die VR-Bank Aalen ihre tolle Geldvermehrung einfach weg. Warum? Ich meine: Tue Gutes und sprich darüber. Reiner Weigel,
Riesbürg
© Gmünder Tagespost 03.04.2014 23:02
4572 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.