Ein Dank an die EU

Zu Leserbrief „Was ist nur aus der EU geworden!“ vom 20. Mai:
Ich bin es leid, die Klagen über die EU-Bananen und EU-Gurken zu hören. Diese Entscheidungen der EU „haben ja schon einen Bart“. Warum denken wir bei der EU nicht an deren positive, bürgerfreundliche Entscheidungen? Das Rauchverbot in Gaststätten ist Folge einer EU-Richtlinie. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mit meinem Baby (heute 8 Jahre) mittags in einer Pizzeria saß und sich die Gäste am Nebentisch eine Zigarette ansteckten – pfui! Danke, EU, dass es so etwas heute nicht mehr gibt!
Die EU ist auch stark beim Verbraucherschutz. Die stark gesenkten Gebühren für Handy-Gespräche aus dem europäischen Ausland verdanken wir der EU. Ich als gesundheits- und preisbewusste Verbraucherin sage Danke in Richtung Brüssel. Michaela Conrad,
Aalen
© Gmünder Tagespost 23.05.2014 21:34
4027 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.