Hier schreibt der LeichtAthletikClub Essingen

LG Rems-Welland Jugend Regionalmannschaftsmeister

Der Mannschaftsendkampf der Jugend U14 (DSMM) für die Leichtathletiksportkreise Ostalb, Heidenheim, Göppingen und Ulm in Hürben nahm für die LG Rems-Welland ein Happy End. Zum ersten Mal konnten sich die jungen Leichtathleten aus Essingen und Hofherrnweiler dabei den Meistertitel sichern.

Grundgedanke der DSMM ist es, Leichtathletik als Teamerlebnis zu gestalten. Je Disziplin müssen 2 Teilnehmer in die Wertung gebracht werden, jeder Teilnehmer darf maximal 3 Starts absolvieren. In diesem Sinne legten Nicole Ilzhöfer und Benita Frieß gleich bei der ersten Disziplin dem Sprint über die 75m den Grundstock für den Sieg. 11,30 Sekunden für die junge Essingerin Nicole Ilzhöfer bedeuteten 399 Punkte. Benita Frieß in 11,44 Sekunden (387 Punkte) steuerte weitere wertvolle Punkte bei. Aufgrund der kühlen Temperaturen am Morgen lief es dann im Weitsprung nicht ganz so gut. Die jüngste im Team, Benita Frieß ließ sich davon aber am wenigsten beirren und sprang gute 3,73, die mit 402 Punkten belohnt wurden. Ihre Partnerinnen Anja Bergemann (3,54m), Sara Hofmann (3,48m) und Janine Hercigonja (3,41m) zeigten wie um jeden Punkt gefightet werden kann und wie wichtig der zweite, dritte oder vierte Mann bei diesem Wettbewerb ist. Beim folgenden Ballwurf gelang Nicole Ilzhöfer mit 34,50m (429 Punkte) der weiteste Wurf im Teilnehmerfeld. Janine Hercigonja (21,50m), Sara HOfamnn und Anja Bergemann warfen jeweils 21m. Die abschließende Staffel über die 4x75m musste es nun richten. Sara Hofmann, Nicole Ilzhöfer, Janine Hercigonja und Benita Frieß liefen in 46,78 Sekunden ein starkes Rennen und sicherten so dem Team um das Trainerteam Karola ILzhöfer und Gerhard Genz mit dem mit 3036 Punkten die Meisterschaft.

© LeichtAthletikClub Essingen 30.05.2014 17:30
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.