Hier schreibt der RKV Hofen

Hallenradsport-Trainingsfreizeit in Ebnat

  • Alle Teilnehmer des Trainingslager mit ihren Betreuer und Trainer.

Von den Teilnehmern lang ersehnt, fand in diesem Jahr die zweijährlich ausgerichtete Trainingsfreizeit der Hallenradsportler des Bezirks Ostalb-Donau mit teilnehmenden Vereinen aus Ebnat, Lorch, Niederstotzingen und Hofen in der Jurahalle in Aalen -Ebnat statt. In den Disziplinen Kunstrad und Radball trainierten die 32 Nachwuchssportler imAlter von sieben bis achtzehn Jahren unter der Anleitung von 12 Trainern und Betreuern von 2. bis 9. August.

Die Bedingungen für das Training waren nahezu ideal, so standen ständig zwei Radballfelder und drei vollwertige Kunstradfahrflächen zur Verfügung was es
möglich machte sehr effektiv zu trainieren. Der besondere Charme dieser Veranstaltung
liegt für die meisten Teilnehmer darin, mit den Konkurrenten aus den in der Runde stattfindenden Wettbewerben gemeinsam zu trainieren, Erfahrungen mit Trainern anderer Vereine zu machen und natürlich auch das Pflegen von Kontakten und Freundschaften die
an Wettkampftagen zu kurz kommen. So wurde vormittags nach Frühsport und Frühstück beim Kunst- und Einradfahren die Perfektion in Anmut und Eleganz einzelner Figuren mit Akribie geübt und beim Radball Spieltaktiken, Radbeherrschung und Schusskraft trainiert.
Aber natürlich sollte der Freizeitaspekt auch nicht zu kurz kommen. So wurde ein Badminton-Turnier ausgetragen, Radtouren an den Itzelberger See und zum Flugplatznach Elchingen unternommen, das Aquarena Hallenbad in Heidenheim besucht und auch
der Naturschutzgruppe in Elchingen ein Besuch abgestattet. Am Mittwoch Nachmittag konnten sich die Eltern der Teilnehmer bei kurzfristig eingeübten
Küren der Kunstradfahrer und Trainingseinheiten der Radballer samt eines Radballspiels von den im Training erreichten Fortschritten überzeugen. Der gespendete Applaus zeigte deutlich, dass die geleistete Arbeit erkannt und honoriert wurde.
Publikumsmagnete unter den Teilnehmern waren auch abends stattfindende Radballspiele von Trainern und aktiven Spielern gegeneinander und auch gegen die Mannschaften U17 und U19 die am Trainingslager teilnahmen. So verging eine Woche wie im Flug welche sportliche Weiterentwicklung und Spaß an gemeinsamer Freizeitgestaltung perfekt vereinte. Das traditionell selbst bemalte Trainingslager-T-Shirt bleibt den Teilnehmern noch lange als Erinnerung.

© RKV Hofen 12.08.2014 21:47
2302 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.