Unerwünscht

Zur Nachnutzung des Himmelsgartens und dem Vor-Ort-Termin (in der GT vom 17. November):„Bei dem Auftritt unseres Oberbürgermeisters anlässlich der sogenannten Info-Veranstaltung am 15. November konnte man wahrlich 'kalte Füße' bekommen, und das lag nicht nur an der feuchten Witterung. Statt Austausch und Gespräch wurde durch das Auftreten des OBs Arnold deutlich, dass ehrenamtliches Engagement nur dann gewürdigt wird, wenn es in seinem Sinne oder im Zusammenhang mit der LaGa stattfindet.
Deutlich wurde, dass entgegengesetzte Meinungen oder Sorgen der Bürger und Bürgerinnen über die Entwicklung vor ihrer „Haustüre“ unerwünscht sind. Durch teilweise beleidigende Äußerungen aus dem Kreis der Befürworter gegenüber den besorgten Bürgern und Bürgerinnen wurde deutlich, dass eine „positive Streitkultur“ in diesem Themenbereich nicht vorhanden ist (...).“

Uwe Muth, Rehnenhof
© Gmünder Tagespost 18.11.2014 20:17
1065 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.