Leserbeiträge

Zebrastreifen

Es ist einerseits schon ungerecht das zwischen KSK Hauptstelle und Bocksgasse keine Zebrastreifen geben soll wenn man hört, daß die Kröten im Schießtal einen Tunnel für 600.000 € bekommen. Andrerseits sollte aber auch auf Grund der Geschwindigkeitsbegrenzung in den Straßenführungen zwischen KSK und Bocksgasse keine Gefahr für Fußgänger bestehen. Die hier angeordneten Geschwindigkeitsbegrenzungen sollten es eigentlich locker zulassen das Fahrzeuge aller Art kurz anhalten können wenn Mensch oder Tier die Fahrbahn queren wollen. Das Geld für diese Zebrastreifen könnten aber ganz toll dem Kinderschutzbund, Verein P.A.T.E oder Kindergärten gewidmet werden.

Ralf Jäger, Hans Kudlich Str. Schw. Gmünd

© Ralf Jäger 21.02.2015 14:41
2691 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.