50 JAHRE BOPP LANDMASCHINEN IN BÖBINGEN

Familientradition seit 50 Jahren

Trotz stetigem Wachstum ein mittelständisches Unternehmen, das dienstleistungsorientiert arbeitet. Der Spezialist für Landmaschinen, Forst- und Gartentechnik hat allen Grund groß zu feiern.
  • Viel hat sich getan in den letzten 50 Jahren. Auch die Firma Bopp hat sich stetig weiterentwickelt.
  • Firmengründer Lothar Bopp.
  • Helmut und Cornelia Scharfenecker – hier mit ihren Kindern Michael, Philipp und Anna – wollen das Jubiläum und die Frühjahrsausstellung auch dafür nutzen, ihren treuen Kunden zu danken. Fotos: privat
Auf 50 Jahre Firmengeschichte kann Familie Scharfenecker mit ihrem Team in diesem Jahr zurückblicken. Lag zu Beginn der Tätigkeitsschwerpunkt im Vertrieb und in der Reparatur von landwirtschaftlichen Maschinen, wurde seit 2000 mit stetiger Erweiterung des Sortiments, mit Vergrößerung der Betriebsfläche und mit dem Ausbau des Mitarbeiterstammes die Zukunft gesichert.Am 1. März 1965 legte Lothar Bopp mit der Betriebsgründung von Bopp Landmaschinen den Grundstein für die erfolgreiche Firmengeschichte. Nach und nach wurde in den folgenden Jahren das Angebotsspektrum ausgebaut. Mit der Übergabe des Betriebes von Lothar Bopp an seinen Schwiegersohn Helmut Scharfenecker im Jahr 2000 trat die nächste Generation bei Bopp Landmaschinen an.
Eine enge Zusammenarbeit mit dem Einkaufsverband der süddeutschen Landmaschinenhändler und die konsequente Auswahl führender Landtechnikhersteller brachte einen weiteren Erfolg im Verkauf. Auch das Personal wurde aufgestockt. Aus Platzmangel expandierte die Firma Bopp 2012 nach dem Kauf eines Bauplatzes noch weiter und vergrößerte die Werkstattfläche mit Lagerhalle um 1000 Quadratmeter.

Die Firmengeschichte im Überblick
1. März 1965: Betriebsgründung Bopp Landmaschinen (Grundstückskauf und Baubeginn im Jahr 1963)
1969: Händler-Exklusiv-Vertrag mit Deutz-Fahr-Vertriebs GmbH, Verkauf der ersten Deutz-Fahr- Traktoren

1972: Ernennung zum Stihl-Dienst

1978: Erweiterung/Anbau offene Lagerhalle

1981: Übernahme Vertrieb des Sabo-Rasenmäher-Programms

1991: Kuhn Partnerschaftsvereinbarung für den Verkauf von Futterernte- und Bodenbearbeitungsmaschinen

1999: Erweiterung/Anbau Lagerhalle und Ausstellungsraum einschließlich Büros

2000: Betriebsübergabe Lothar Bopp an Helmut Scharfenecker

2004: Ernennung Viking Premium Partner (Tochterfirma Stihl), Verkauf Viking-Gartengeräteprogramm

2005: Auszeichnung Deutz-Fahr mit dem TradeStar 2005 für den höchsten Marktanteil für Traktoren

2009: Übernahme Vertrieb Weidemann Hoflader

2010: 40 Jahre Partnerschaft Firma Stihl

2012: Erweiterung Werkstattfläche mit Lagerhalle um 1000 Quadratmeter nach Bauplatzkauf, im Oktober verstirbt Firmengründer Lothar Bopp nach schwerer Krankheit

2013: Michael Scharfenecker beginnt Lehre zum Land- und Baumaschinentechniker bei einem Händlerkollegen, damit steht die Nachfolge bzw. dritte Generation in den Startlöchern

2014: Einrichtung Stihl-Viking-Shop und Profi-Händler für AS-Motor-Programm: Rasen- und Wiesenmäher

2015: Neu: Agricenter mit zusätzlichen 500 Stück Zubehör- bzw. Ersatzteilen, Übernahme Vertrieb Avant Multilader
50 Jahre Bopp Landmaschinen
© Gmünder Tagespost 03.03.2015 11:52
373 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.