Neuer Württembergischer Rekord für LG Senioren - Reicht es zur DM?

  • Siegried Richter beim 3000m Lauf

Da in diesem Jahr leider zum wiederholten Male kein Ausrichter für die Landesmeisterschaften gefunden werden konnte richtete die LG Rems-Welland im Schönbrunnenstadion einen Qualifikationswettkampf für die in den letzten Jahren (5. Platz bei den deutschen Meisterschaften 2014) so erfolgreiche Seniorenmannschaft aus. Unterstützt bei dem Vorhaben sich auch für dieses Jahr für den Deutschen Endkampf am 05. September in Kevelaer, der Deutschen Altersklassen-Mannschaftsmeisterschaft, zu qualifizieren wurden die Essinger Senioren von den Seniorinnen der LG Staufen und der eigenen Aktiven Mannschaft.

Die Senioren M50 von der LG Rems Welland zeigten sich bei diesem Vorkampf trotz der schweren Verletzung von Helmut Gentner (Achillessehnenabriss) hellwach. Gegenüber dem Vorjahr konnten sie ihr Ergebnis nochmals um fast 200 Punkte steigern. Mit 9.397 Punkten senden Sie ein Ausrufezeichen in die Republik. Mit einem neuen Württembergischen Rekord haben sie einen guten Grundstein gelegt.

Für dieses herausragende Ergebnis legten Wilhelm Beyerle mit 12,77 sec. und Dieter Becker mit 12,79 sec. über 100m gut vor. Beim 800m Lauf zeigte Rainer Strehle mit 2:21,93 min. dass er der schnellste Läufer in Württemberg derzeit über diese Distanz ist. Siegfried Richter steuerte weitere wertvolle Punkte in dieser Disziplin bei. Bei den 3000m war es genau umgekehrt. Hier zeigt die derzeitige Formkurve bei Siegfried Richter, der mit 10:42,20 min. vorne lag weiter nach oben. Die Werfer Hartwig Vöhringer und Andreas Schieber zeigten bei Ihren Wurfleistungen im Diskuswurf (38,45m und 29,60m) und beim Kugelstoßen (10,67m und 10,07m) keinerlei Schwäche. Beim Hochsprung sammelten Wilhelm Beyerle mit starken 1,56m und Roland Henne mit 1,28m weitere wertvolle Punkte. Zweimal Weiten knapp über Fünfmetermarke durch Dieter Becker 5,03m und Wilhelm Beyerle 5,01m zeigten die Ausgeglichenheit im Team. Die beste Disziplinpunktzahl mit 1250 Punkten erreichte die 4x100m Staffel mit Dieter Becker, Wilhelm Beyerle, Rainer Strehle und Ludwig Wolf.
Die Hoffnungen sind groß, dass dieses Ergebnis für die Qualifikation zum Endkampf im September in Kevelaer ausreicht. Am Ende der Veranstaltung war die Stimmung jedenfalls bei allen Beteiligten äußerst positiv.
Aber auch die Mitstreiter, das Staffel Quartett der LG Staffel konnte sich über eine gute Leistung über die 4 x100m in 58,60 sec freuen. Das Männerteam der LG Rems-Welland zeigte sich auch gut in Schwung, wenn auch nicht in Topbesetzung wegen Krankheit und Auslandsstudium einige Athleten nicht am Start sein konnten. 10639 Punkte sind eine starke Leistung nach neun Disziplinen. Das beste Einzelergebnis ging dabei auf das Konto der 400m Läufer. Johannes Bihlmaier (52,28 sec) und Johannes Putzker (52,67 sec) liefen zu neuen persönlichen Bestzeiten. Einen sehr starken Eindruck hinterließen auch die Langstreckenläufer Marcus Baur, Tobias und Nico Damrat. Nach verhalten beginn steigerten sie immer mehr das Renntempo. Am Ende blieben die Uhren bei starken 16:51,82 Minuten für Marcus Baur und 17:19,58 Minuten für Nico Damrat stehen. Folgende weitere Athleten hatten ihren Anteil am hervorragenden Gesamtergebnis: Dennis Schönbach im: Hochsprung (1,76m) , Diskus (38,75m), Kugel (12,64); Felix Strehle über die 800m (2:20,58 min); Timo Thebrath Kugel (10,42m); Günther Widmann (Weit 5,99), Tobias Hirsch Weit (5,76m), Diskus (26,98m); Maximilian Burk Hoch (1,68m); Fabian Hirsch 800m (2:25,52 min); Johannes Putzker 800m (2:04,78 min).

© Gmünder Tagespost 18.05.2015 16:16
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.