PREMIERE DES NEUEN FORD C-MAX BEI BAUR UND SCHRAMEL

Neue C-MAX-Generation mit neuem „Familiengesicht“

Erstmals erhältlich mit sensorgesteuerter Heckklappe und Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion; Bremssystem Active City Stop nun bis 50 km/h aktiv Zur Antriebspalette gehören neue EcoBoost-Benziner und TDCi-Turbodiesel mit jeweils 1,5 Liter Hubraum Signifikante Verbesserungen beim Verbrauch und den CO2-Emissionen - Kompakt-Vans grundlegend überarbeitet und konsequent aufgewertet
  • Auch im Autohaus Schramel in Lorch wird der neue Ford C-Max am Wochenende vorgestellt. Foto: UR
Mit neuem Design, optimierten Ablagen und Staufächern sowie modernen Motoren mit nochmals signifikanter Reduzierung bei Verbrauch und CO2-Emissionen feiern der Ford C-MAX und der Ford Grand C-MAX Premiere. Am Samstag werden sie beim Autohaus Baur in Mutlangen und beim Autohaus Schramel in Lorch präsentiert.„Die Baureihe besticht mit einem sonst nur von höherklassigen Fahrzeugen erwarteten Qualitäts- und Ausstattungsniveau“, beschreiben Reimund Baur und Rainer Schramel die optisch und technisch aufgefrischten Modelle, die von ihren Teams am Samstag vorgestellt werden. Prägnantes Beispiel sei eine erstmals für diese Fahrzeugklasse erhältliche Heckklappe, die sich dank Sensorsteuerung allein über eine sanfte Fußbewegung automatisch öffnet. Zu den innovativen Technologie-Lösungen an Bord des Familien-Vans gehört unter anderem das weiter verbesserte Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 mit Sprachsteuerung und 8-Zoll-Touchscreen.
Seit 2010 gibt es die C-MAX-Baureihe in zwei Versionen: als fünfsitzigen C-MAX und als Grand C-MAX mit zwei Schiebetüren hinten und auf Wunsch mit Platz für bis zu sieben Personen.

„ONE-Ford“-Design
Ford hat die C-MAX-Baureihe im Sinne der global ausgerichteten Design-Sprache „ONE Ford“ noch attraktiver gestaltet. Für frische Optik sorgen drei neue Außenfarben. Bei der Gestaltung des neuen C-MAX-Interieurs folgte man den Kundenwünschen: Das intuitive Bedienkonzept des C-MAX-Cockpits kommt nun mit einer deutlich geringeren Zahl an Schaltern und Tasten aus. Auch eine verbesserte Schallisolierung des Motorraums sorgt für mehr Fahr- und Geräuschkomfort.
Moderne Fahrer-Assistenz-Systeme sollen den Bedienkomfort erhöhen und zugleich helfen, Unfälle zu vermeiden oder zumindest deren Folgen abzuschwächen. Die jüngste Entwicklungsstufe des Park-Assistenten pilotiert den neuen C-MAX auch in Parkboxen, die quer zur Straße liegen. Auch das Cross Traffic Alert System und der Auspark-Assistent erleichtern das Ein- und Ausparken. Ebenfalls neu im C-MAX ist die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC (Adaptive Cruise Control).

Verbrauchsreduzierte Motoren
Für die neue C-MAX-Baureihe sind unter anderem der neue verbrauchsreduzierte 1,5-Liter EcoBoost-Benziner und der 77 kW (105 PS) starke 1,5-Liter-ECOnetic-Turbodiesel verfügbar. „Die neue Baureihe punktet mit weiter gesenkten CO2-Emissionen und - je nach Motor - Verbrauchseinsparungen von bis zu 20 Prozent“, erklären Reimund Baur und Rainer Schramel. Die neuen 1,5-Liter-EcoBoost und -TDCi-Aggregate seien wichtige Bausteine einer auf hohe Performance und Effizienz ausgelegten Motoren-Familie. Laut Hersteller ist der neue C-Max dank der modernen Direkteinspritzer der erste Repräsentant seines Segments, der bereits ab Marktstart mit der gesamten Antriebspalette die strenge Euro 6-Abgasnormen erfüllt.
Zum effizienten Betrieb trägt auch das Start-Stopp-System bei, das - abgesehen vom 1,6-Liter Ti-VCT mit 63 kW (85 PS) - für alle Benziner- und Dieselmotoren serienmäßig an Bord ist. ub
© Gmünder Tagespost 18.06.2015 19:33
511 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.