Leserbeitrag von derleguan

Flächenverbrauch stoppen!

Eine Fläche von ca. 10 Fußballfeldern wird täglich laut statistischem Landesamt für Baumaßnahmen beansprucht, 3500 Fußballplätze im Jahr. Natur wird hier zerstört und ausgelöscht für immer.
Auf der letzten Gemeinderatsitzung hat der Gemeinderat den Bebauungsplan „Wohnen am Vogelhof“ im Entwurf mehrheitlich beschlossen. Neubaugebiete in Schwäbisch Gmünd, auf dem Hardt, Mutlangen, Bargau, Wetzgau, Wustenriet, Herlikhofen, Lindach, Strassdorf, Rechberg - bis hinaus nach Degenfeld ist der Flächenfraß durch neue Wohnbaugebiete anscheinend nicht aufzuhalten.
Obwohl uns eigentlich klar sein müsste, dass unser Lebensraum begrenzt und nicht einfach so im nächsten Supermarkt nachzukaufen ist, forcieren Ortschafts- und Gemeinderäte Neubaugebiete wie in Wirtschaftswunderzeiten vor 50 Jahren. Schon wieder fehlen hier ein paar tausend Kilometer wegen Straßenneubau, dort entstand ein neues Industriegebiet und woanders Bauland. Noch nie wurden so viele Bäume gefällt, Flächen planiert, trainiert, zugepflastert mit Beton oder Asphalt. Eine immer kleiner werdende Bevölkerung verbraucht immer mehr an Fläche. Eine immer weniger werdende Zahl von Bauinteressenten verfügt über immer mehr Kapital das verbaut werden muss.
Wann werden wir es endlich kapieren, dass es so nicht weitergehen kann, wir so uns unseren eigenen Lebensraum zerstören?
G. Schäfer

© derleguan 21.06.2015 11:27
2014 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.