Hier schreibt die LSG Aalen

Hitze treibt Aalener Athletin zu Gold

  • Ausgestattet mit genügend Wasser wurde Michelle Fischer bei Hitzerekorden Württembergische Meisterin

Michelle Fischer von der LSG Aalen ist Württembergische Meisterin im Vierkampf in der Altersklasse W12. In einem bis zum Schluss heißen wie auch spannenden Wettkampf setzte sich die Aalenerin gegen 50 Teilnehmerinnen durch.
Offensichtlich beflügelt von den tropischen Temperaturen zeigte die Zwölfjährige einen durchweg starken Wettkampf am Samstag bei den Württembergischen Bestenkämpfen in Schmieden. Mit vier persönlichen Bestleistungen wurde sie am Ende des Tages mit dem Titel „Württembergische Meisterin“ belohnt.

Gut ausgerüstet mit genügend Getränken, Wassereimer und Handtuch für den Wettkampf ging es zum Ballwurf auf den Kunstrasenplatz, der sich anfühlte wie beheizt. Der Ballwurf zählt nicht gerade zu Michelles Paradedisziplin, aber hier war mit 33 Metern schon zu erkennen, dass die Athletin gleich zu Anfang den Abstand zur Konkurrenz nicht zu groß werden lassen wollte.
Im Sprint nahm sie dann so richtig Fahrt auf und ließ mit einer Zeit von 10.40sec. alle anderen hinter sich. Im dritten Wettbewerb, dem Hochsprung, zeigte sich, dass das intensive Sprungtraining in den vergangenen Wochen seine Früchte getragen hatte. 18 Zentimeter setzte die Athletin auf die im April in Ulm gesprungene Bestleistung drauf. Mit 1,48m gehörte sie zu einer der letzten, die den Hochsprung beendeten und sammelte ordentlich Punkte.

Im Weitsprung machte Michelle mit ihrer vierten persönlichen Bestleistung den Deckel auf den Titel. Gleich im ersten Sprung gelang ihr mit 4,70m die zweitbeste Weite des Tages und beendete die Meisterschaft mit 1911 Punkten.

Schon am Vormittag waren die Jungs mit dem Vierkampf an der Reihe. Lauric Poller (M12) kam dabei durchweg an seine Bestleistungen heran und konnte sein Mehrkampfergebnis zur Meldung verbessern.
Der gleichaltrige Martin Achtner freute sich im 75m-Lauf über eine neue Bestzeit (12,27 sec). Auch er konnte seine Punktzahl steigern.
Leander Brune hatte im Ballwurf mit 31,50m persönliche Bestleistung. In den restlichen Disziplinen kam er an seine bisherigen Werte heran.
Die größte Leistungssteigerung zeigte Lars Mayer (M13). Er steigerte sich im Sprint auf 10,71 sec. und verbesserte sich im Hochsprung gleich um 10 cm auf 1,40 m. Im Weitsprung zeigte er mit 4,68m eine konstante Leistung und packte im Ballwurf gleich einige Meter drauf auf 46,50 m. Unterm Strich steigerte er sein Mehrkampfergebnis deutlich auf sehr gute 1.719 Punkte. Damit Platzierte er sich auf Rang 17 bei einem 41 starken Teilnehmerfeld. Die Mannschaft der Jungen steigerte sich auf 4487 Punkte und erreichte Platz 12.

© Leichtathtletik-Start-Gemeinschaft Aalen 08.07.2015 17:32
2245 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.