WALD- UND FORSTWIRTSCHAFT

Als Brennstoff und als Baustoff unschlagbar

Holz gewinnt immer mehr an Bedeutung.
  • Mit den passenden Maschinen und dem richtigen Werkzeug werden Holzarbeiten zum wahren Vergnügen. Foto: Husquarna
Nicht nur als Brennstoff hat Holz in seiner Bedeutung in den letzten Jahren wieder deutlich zugenommen, auch Bauen ohne Holz ist undenkbar. Eine Ausrüstung mit modernsten und effektiven Gerätschaften erleichtert die Wald- und Forstarbeiten.
Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, geht nichts über ein gemütliches Kaminfeuer. Das finden immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer und entscheiden sich für das Heizen mit Holz. In der Regel werden die Baumarten Eiche und Buche wegen ihres guten Preis-/Leistungsverhältnisses als Brennholz bevorzugt.
Wer mit Holz heizt, bekommt viel Energie für sein Geld. Der Energiegehalt eines Festmeters Buchenholz beträgt rund 2700 kWh. Dies entspricht dem Energiegehalt von 270 Liter Heizöl. Der durchschnittliche Preis für einen Festmeter Brennholz aus heimischen Wäldern betrug vergangenes Jahr im Ostalbkreis rund 60 Euro. Mit Holz aus den heimischen Wäldern kann somit deutlich billiger als mit Öl geheizt werden.
Und wer mit selbst gespaltenem Holz heizt, dem wird mindestens zweimal warm: Erst beim Spalten, dann beim Verfeuern Je kleiner zersägt und je öfters gespalten, desto mehr vergrößert sich die gesamte Oberfläche des Holzes. Dies führt zu größerer Wasserverdunstung und zu einer raschen Austrocknung.
Mit den richtigen Geräten wird die Arbeit zum Vergnügen. Vom Universalbeil über kraftvolle Spaltäxte, akkubetriebene Motorsägen oder motorbetriebene Geräte für anspruchsvolle Verbraucher: Der Fachhandel verfügt über die richtige Ausrüstung zum Holzmachen. Und auch der Transport ist ein Kinderspiel mit dem geeigneten Fahrzeug, das bei Bedarf mit einem speziellen Anhänger ausgestattet ist.
Ob Blockhaus oder moderne Architektur: Jeder kennt Holz im Hausbau. Moderne Holzwerkstoffe erschließen neue Verwendungen und Bauweisen. Dach, Türen und Fensterrahmen, Behaglichkeit verbreitende Holzelemente wie Balken, Treppen und Holzböden, Inneneinrichtungen vom Tisch bis zum Bett: Holz ist ein universaler, langlebiger und leicht zu verarbeitender Werkstoff für den Heimwerker oder den Profihandwerker.
Bezogen auf sein Gewicht hat Holz eine sehr hohe Tragfähigkeit, deutlich höher als etwa von Stahl. So ist es möglich, ein siebenstöckiges Wohnhaus komplett aus Holz zu fertigen, wie im Prenzlauer Berg in Berlin.
Laut Umweltbundesamt ist rund ein Drittel der Landfläche in Deutschland mit Wald bedeckt. Dieser erfüllt vielfältige Funktionen für Mensch und Umwelt. Eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Waldbewirtschaftung soll diese Funktion jetzt und zukünftig erhalten und sicherstellen. ub
© Gmünder Tagespost 29.10.2015 19:44
307 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.