Chaosregierung

Thema Flüchtlingspolitik:
Es ist eine Bankrotterklärung, wenn die deutsche Regierung zugibt, dass sie den Überblick über den Flüchtlingsstrom verloren hat. Sämtliche Politiker haben keine Ahnung, was vor Ort vor sich geht. Es wird alles schöngeredet. Keiner hat den Mumm, zu sagen, dass es so nicht weitergehen kann. Turnhallen werden mit Flüchtlingen gefüllt. Wie man hört, jetzt auch Sitzungssäle. Langsam gehen die Unterkünfte aus, denn der Zustrom von Flüchtlingen hört ja nicht plötzlich auf.
Finanzminister Schäuble hat den Zustand mit einer Lawine verglichen. Und was passiert – sofort bekommt er Prügel von allen Seiten. Natürlich ist der Vergleich passend. Deutschland wird überrollt. Der Rest der EU hält sich raus. Sie freuen sich, dass alle hauptsächlich nach Deutschland wollen. Mama Merkel hat sie ja gerufen.
Die Masse der Flüchtlinge wird sich nicht integrieren lassen. Es werden soziale Brennpunkte entstehen. Soviel bunte Vielfalt braucht Deutschland nicht. Dazu kommt das Märchen, dass der Arbeitsmarkt über die Zuwanderung jubelt. Kann man nicht nachvollziehen.
Die Stimmung gegen den Zustrom der Flüchtlinge wird als Stammtischgerede abgetan. Es gärt in der Bevölkerung, nur gibt es keiner offen zu. Die Wahrheit darf man in Deutschland nicht sagen. Es fehlen Politiker mit Rückgrat. Jetzt sollen 1,3 Milliarden Euro nach Afrika überwiesen werden, damit die Flüchtlinge dortbleiben. Ein Wunschtraum. Wo landet denn das Geld? Sicher in den Taschen der korrupten Politiker und Familien, die das jeweilige Land knechten und ausbeuten. Anton Abele, Aalen
© Gmünder Tagespost 17.11.2015 12:52
2923 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

DerRealist

Von dem Geld werden Waffen gekauft, mit denen sie uns morgen angreifen werden. D.h. wir bezahlen für unseren eigenen Untergang.

Rita Disam

Inzwischen sieht doch wohl jeder vernünftige Bürger die große    Gefahr die wir durch unkontrollierte Grenzen heraufbeschworen haben. Nur unsere Regierung angeführt von einer offensichtlich inzwischen mehr den sogenannten Flüchtlingen als dem deutschen Volk zugewandten Kanzlerin, streubt sich mit allen Mitteln endlich zu handeln. Was muss denn noch alles passieren, bevor unsere Politiker auf die Idee kommen, das wir Angst haben und von ihnen erwarten das sie uns beschützen. Zuerst gehört mal genau geprüft wieviele eigendlich schon gekommen sind. Es kann doch nicht sein das die Kanzlerin in einem Interview auf diese Frage anwortet "Ist doch ganz egal, es sind auf jeden Fall viele" so eine Antwort hätte von einem trotzigen Schulkind kommen können. Die wichtigste Frage kann sie natürlich durch so eine Ignoranz auch nicht beantworten. "Wer ist alles gekommen"? Bevor das nicht geklärt ist, sollten endlich die Grenzen dicht gemacht werden!

 

Christian Bunke

Schön, dass sich lhier langsam aber sicher immer mehr besorgte Bürger äußern. Ich wünsche mir, dass der Leserbriefkasten der SchwäPo mit Meinungen wie von Herrn Abele täglich überquillt. Vielleicht bekommen wir ja dann mal einen kritischen Journalismus statt Fähnchenschwenkerberichterstattung und vielleicht wachen dann auch mal ein paar aus unserer lokalen Politikerelite auf und fangen an, das Volk zu vertreten.

Ra76

Uiuiui, schon wieder eine abenteuerliche Verschwörungstheorie aus der Märchenstunde!

Rita Disam schrieb am 17.11.2015, 23:04 :

Inzwischen sieht doch wohl jeder vernünftige Bürger die große    Gefahr die wir durch unkontrollierte Grenzen heraufbeschworen haben. Nur unsere Regierung angeführt von einer offensichtlich inzwischen mehr den sogenannten Flüchtlingen als dem deutschen Volk zugewandten Kanzlerin, streubt sich mit allen Mitteln endlich zu handeln. Was muss denn noch alles passieren, bevor unsere Politiker auf die Idee kommen, das wir Angst haben und von ihnen erwarten das sie uns beschützen. Zuerst gehört mal genau geprüft wieviele eigendlich schon gekommen sind. Es kann doch nicht sein das die Kanzlerin in einem Interview auf diese Frage anwortet "Ist doch ganz egal, es sind auf jeden Fall viele" so eine Antwort hätte von einem trotzigen Schulkind kommen können. Die wichtigste Frage kann sie natürlich durch so eine Ignoranz auch nicht beantworten. "Wer ist alles gekommen"? Bevor das nicht geklärt ist, sollten endlich die Grenzen dicht gemacht werden!

Christian Bunke

Ra76, für Zeitgenossen wie Sie muß das Internet ja ein Segen sein. Versteckt hinter einem Pseudonym kann man herrlich diffamieren und diskreditieren.

Da schreibt es sich leicht 'Schwachsinn in Potenz', wenn man seine Identität nicht preisgibt.

Ich empfinde das als ziemlich armselig.

Ra76

Hallo Frau Disam,

bloß weil Sie hier einen "Namen" als Nutzernamen angegeben haben, ist nicht davon asuzugehen dass das auch wirklich SIE in natürlicher Person sind.

Ich verbitte mir von Ihrer Seite aus Unterstellungen die in Richtung Pädophilie gehen- ich habe den Eintrag so eben den Adimisntartoren gemeldet und überprüfe rechtliche SChritte gegen die Person die hinter Ihrem Account steht.

Freundlicher Gruß

Ra76

Hallo Herr Bunke,

das'Schwachsinn in Potenz' lasse ich mal unkommentiert, auf diesem Niveau denke ich ist ein Austausch an dieser Stelle nicht sinnvoll.

Ich gehe aber davon aus das Sie ein Problem damit haben das ich die Meinung von Ihnen nicht teilen kann und will. Das spricht für sich.

 

Christian Bunke schrieb am 10.12.2015, 23:40 :

Ra76, für Zeitgenossen wie Sie muß das Internet ja ein Segen sein. Versteckt hinter einem Pseudonym kann man herrlich diffamieren und diskreditieren.

Da schreibt es sich leicht 'Schwachsinn in Potenz', wenn man seine Identität nicht preisgibt.

Ich empfinde das als ziemlich armselig.

 

Rita Disam

Tja, da sie ja keine Identiät haben kann ich sie gar nicht beleidigen! Das sollte man bedenken bevor man unter Pseudonynamen, Beleidigungen verteilt. Im übrigen habe ich von einem Pädophilieparteien - Wähler geschrieben, den ich mal als Auswahlkriterium genommen habe da ich ja Dank fehlender Information zu ihrer Identität nur raten kann wer mich da dauernd anschreibt. Irgendeinen Grund muss es ja geben warum sie nur anonym angreifen. Man macht sich seine Gedanken und die Gedanken sind auch in Deutschland immer noch frei!

Ra76

Sehr geehrte Frau Disam,

Sie haben Recht. Die Gedanken sind frei, wenn sie diese aber schriftlich dokumentieren und darüber hinaus Beleidigungen äußern die die Persönlichkeitsrechte verletzen, ist das etwas Anderes. Ich habe Sie auch nicht persönlich angeriffen, sondern habe Kritik an Ihren Kommentaren geübt.

Auf Anraten meines Rechtsbeistandes keine weiteren Kommentare hierzu, Überprüfung ob Einleitung rechtlicher Schritte läuft.

Freundlicher Gruß

Rita Disam schrieb am 11.12.2015, 09:39 :

Tja, da sie ja keine Identiät haben kann ich sie gar nicht beleidigen! Das sollte man bedenken bevor man unter Pseudonynamen, Beleidigungen verteilt. Im übrigen habe ich von einem Pädophilieparteien - Wähler geschrieben, den ich mal als Auswahlkriterium genommen habe da ich ja Dank fehlender Information zu ihrer Identität nur raten kann wer mich da dauernd anschreibt. Irgendeinen Grund muss es ja geben warum sie nur anonym angreifen. Man macht sich seine Gedanken und die Gedanken sind auch in Deutschland immer noch frei!

Stefan Dierkes Administrator

"Wir möchten, dass hier ein offenes, freundschaftliches und respektvolles Diskussionsklima herrscht. Bitte achten Sie darauf, in den Diskussionen einen fairen und sachlichen Ton zu wahren, auch und gerade wenn es zu Meinungsverschiedenheiten kommt."

"Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, die [...], beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind, zu löschen."

Im übrigen schreibt das Telemediengesetz (TMG §13.6) vor, dass Kommentare mit Pseudonym möglich sind.