Wintergärten

Weg mit der Winterdepression - Durch mehr Sonne im Haus
Der Wohnwintergarten schafft nicht nur mehr Wohnraum, sondern auch mehr Wohnqualität. Der lichtdurchflutete Raum sorgt für mehr Helligkeit und optimale Nutzung natürlicher Energie. Zu wenig Licht macht krank: Im Winter ist es mit Wintergarten möglich, in warmer Umgebung Sonnenstrahlen aufzunehmen.

Wer die Natur genießen oder durch Sonnenlicht Energie tanken will, muss keine langen Flugreisen mehr in den Süden unternehmen – ein Wohnwintergarten bringt das Ulaubsgefühl ins eigene Haus, ohne Stress und Lärm. Es sind seine heilende Wirkung und die gestiegene Wohnqualität, die für mehr menschliches Wohlbefinden sorgen. weiter

© Gmünder Tagespost 20.01.2016 15:39
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.