VdK Ortsverband Schwäbisch Gmünd bleibt außen vor

"Seit längerem ist es dem VdK Ortsverband Schwäbisch Gmünd bekannt, dass die Kreissparkasse Ostalb dem Sozialverband VdK Schwäbisch Gmünd in ihrem Gebäude Kappelgasse 13, Schwäbisch Gmünd, neue und größere Geschäftsräume zur Verfügung stellt. Der VdK Kreisverband finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und erbringt somit die Mietkosten daraus für die neuen größeren Geschäftsräume.
Seit Jahren werden Sprechstunden des VdK Ortsverbandes in den gleichen Räumen in Zusammenarbeit mit dem VdK Kreisverband abgehalten. Mit Fertigstellung der neuen Räume wurde der VdK Ortsverband aus den neuen Räumlichkeiten durch den VdK Kreisverband ausgeschlossen. Der Vorsitzende des VdK Kreisverbandes, Herr Detlef Lemke, hat gegen den Willen des VdK Ortsverbandes vorhandene Räume anderweitig vergeben. Es wäre durchaus möglich gewesen, wie in der Vergangenheit auch diese Räume gemeinsam zu nutzen. Dies wurde dem VdK Ortsverband vom Vorsitzenden des VdK Kreisverbandes ausdrücklich untersagt.
Die Mitglieder des VdK Ortsverbandes fragen täglich telefonisch beim Vorstand des VdK Ortsverbandes nach, wie in Zukunft die Betreuung und Beratung ohne Sprechstunden erfolgen wird. Der VdK Ortsverband begrüßt es ausdrücklich, dass auch anderen Institutionen Gelegenheit gegeben wird, in den neuen Räumen des VdK Sprechstunden abzuhalten (LVA Baden Württemberg; Selbsthilfegruppe der Anfallskranken). Dass dadurch aber der VdK Ortsverband ins Hintertreffen gerät, ist nicht einzusehen, wenn gleichzeitig keine oder eventuell geringe finanzielle Beteiligung der genannten Institutionen an den Mietkosten erfolgt. Kann es sich der VdK Kreisverband leisten, einen Untermieter wie den VdK Ortsverband Schwäbisch Gmünd, der sich an den Mietkosten wie bisher beteiligen würde, in dieser Form auszubooten? Für die Mitglieder des VdK im Altkreis Schwäbisch Gmünd ist dies mit Sicherheit nicht nachvollziehbar."
1. Vorsitzender Roland Aggeler,
Schwäbisch Gmünd
© Gmünder Tagespost 16.04.2004 00:00
845 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.