Fünf Abgeordnete sind sich einig: Grundrechte sind nicht in Gefahr

Corona-Krise Parlamentarier der Wahlkreise Gmünd - Backnang und Aalen - Heidenheim zu Demokratie, Mahnwachen und deren Instrumentalisierung.

  • Mahnwachen gegen Corona-Beschränkungen und Gegenaktionen zu den Mahnwachen erleben die Gmünder in diesen Wochen Samstag für Samstag. GT und Schwäpo haben fünf Abgeordnete, Landrat und Oberbürgermeister dazu befragt. Fotos: Tom, Grafik: ca

Schwäbisch Gmünd / Aalen. Die fünf Bundestagsabgeordneten der Wahlkreise Gmünd-Backnang und Aalen-Heidenheim sehen die Grundrechte der Deutschen durch die Einschränkungen in der Corona-Krise nicht in Gefahr. Dies ist eine Erkenntnis aus vier Fragen, die die Gmünder Tagespost und die Schwäbische Post an Norbert Barthle (CDU), Roderich Kiesewetter (CDU), Leni Breymaier (SPD), Christian Lange (SPD) und Margit Stumpp (Bündnis 90 / Die Grünen) gerichtet haben.

 
© Gmünder Tagespost 22.05.2020 15:34
1419 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy