Hier schreibt die Basketballspielgemeinschaft Aalen

Not in my house!

Diesen Spruch, den Center ihrem Gegenspieler nach einem Block in ihrer Zone zurufen, nahm sich die BSG Aalen beim Heimspieltag am vergangenen Sonntag zu Herzen. Vier Heimspiele, vier Siege: An diesem Spieltag gab es für die Gäste-Teams in Aalen nichts zu ernten.
U14 sichert sich im 1. Spiel des Tages die Landesliga Qualifikation.

Das spannendste Spiel des Tages lieferten sich die Herren der BSG Aalen gegen die Hellenen aus Esslingen. Es ging hin und her, viele Fehler im Angriff glich man mit einer guten Defense aus. Anfangs verstand es das Team nicht die Angriffe sauber zu Ende zu spielen, doch dank einer guten Zonenverteidigung schaffte man zum Ende des 3. Viertels ein 37:37 unentschieden. Doch dann saßen die Würfe, mit einem Offensivfeuerwerk startete man mit 2 Drei-Punkte-Würfen in die letzte Spielperiode, mit denen man den Gegner dann wohl überraschte und das letzte Viertel mit 20:8 für sich entschied.
Es spielten: F. Stillhammer (25 Punkte), R. Fuchs (9), J. Butz (7), B. Zelit (6), T. Hedwig und M. Seydelmann (je 4), F. Fuchs (2) und T. Eberlein.
Als haushoher Favorit ging die bisher schon ungeschlagene U14 in die Begegnung gegen den Tabellenletzten aus Plochingen. Ein Pflichtsieg, den die Aalener wie erwartet mit 83:17 einfuhren. Allerdings bemerkte man schnell, dass das Spiel nicht von jedem Spieler ernst genommen wurde. Viele Körbe wurden durch unkonzentrierte Würfe liegen gelassen.
Mit diesem Sieg machten die Aalener den Einzug in zweit höchste Spielklasse Baden-Württembergs perfekt.
Die Qualifikation schafften: K. Saglam (25 Punkte), C. Hofer (13), O. Raczek (10), N. Schäfer (9), M. Kocak und L. Zelit (je 8), Samuel T. (6), S. Anastasiadis (4), L. Henle und M. Karabay.
Einen ebenfalls ungefährdeten Sieg mit 94:28 sicherte sich die U16 gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Möhringen. Von Anfang an zeigten die Jungs aus Aalen eine konzentrierte Leistung. Aber auch die zweite Garnitur hatte heute keinen Grund gegeben sich zu verstecken, sie zeigten Einsatz und Kampfgeist, sodass man den ungefährdeten Sieg nach Hause brachte.
Auf Korbjagd gingen: K. Karabay (31 Punkte), L. Henle (14), J. Czop (13), L. Demirtas (12), A. Donner (10), I. Pekka (8), M. Busch und A. Kampmann, J. Mystiroudis (je 2), B. Aksoy, D. Kortmann und G. Pignatio.
Als letztes Jugendteam trat die U18 gegen den TSV Schmiden an. Nachdem die 1. Halbzeit klar mit 46:21 gewonnen werden konnte, ließ die Heimmannschaft in den nachfolgenden Viertel den ein oder anderen Punkt liegen. Letztlich siegten aber auch sie mit 76:39 ungefährdet.
Es spielten: A. Seyum (40 Punkte), L. Demirtas (8), K. Karabay und W. Wang (je 7), A. Özcan und S. Albersmeier (je 6), Y. Goitom (2), T. Fixel, M. Lerch, M. Senese, L. Weber und P. Weiß.

Die Ergebnisse vom Sonntag:
U14m: BSG Aalen – TV Plochingen 83:17
U16m: BSG Aalen – Spvgg Möhringen 94:28
U18m: BSG Aalen – TSV Schmiden 76:39
Herren: BSG Aalen – Hellas Esslingen 57:45

© Basketballspielgemeinschaft Aalen 29.10.2018 07:33
2149 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy