Pressekonferenz der Stadt Aalen: Schulschließungen ab Montag, Notfallbetreuung und abgesagte Gottesdienste

Die Stadt Aalen informiert über die Entwicklungen der Corona-Infektion und die Maßnahmen der Stadt.

Aalen. Die Stadt Aalen hat zu einem weiteren Pressegespräch am Sonntagmittag eingeladen. Es geht dabei um die aktuellen Entwicklungen der Corona-Infektion und Maßnahmen der Stadt. Am Wochenende habe die stadtinterne Arbeitsgruppe Corona weitere Schritte in die Wege geleitet, um die Funktionsfähigkeit der Stadtverwaltung und der Hilfsdienste zu gewährleisten.

Das Video zur Pressekonferenz auf unserer Facebook-Seite nochmals ansehen

+++Rentschler erklärt, dass es Vorsorgemaßnahmen im Rathaus geben wird: Es wird ab morgen 10 Uhr ein gesonderter Bereich im Rathaus eingerichtet - für die wichtigsten Bürgerdienstleistungen.

+++Auch Ortschaftsverwaltungen werden geschlossen, sind aber telefonisch erreichbar.  

+++Aufforderung von Rentschler an die Bevölkerung sich an Hygieneregeln zu halten.

+++Jeder Tag, den man mit Hygienemaßnahmen gewinne, helfe dabei, dass das öffentliche Leben aufrecht zu erhalten

+++ Rentschler: "Im Ostalbkreis gib es aktuell 37 Corona-Infizierte Personen und eine hohe Anzahl an Personen in häuslicher Isolation".

+++Erste Formen der Nachbarschaftshilfe und Hilforganisationen seien bereits entstanden und es helfe dabei, das öffentliche Leben angemessen zu gestalten

+++Die Stadt habe entschlossen, keine weitere Verfügungen zu erlassen. "Wir werden diese Dinge erst dann verordnen, wenn es vom Land Baden-Württemberg oder vom Landratsamt veranlasst wird.", sagt Rentschler. Es würde nur eine zusätzliche Verunsicherung auslösen. Vielmehr appelliere er an den gesunden Menschenverstand. 

+++ In fünf Kindergärten in Aalen werde ab Montag eine Notbetreuung eingerichtet, für Eltern die systemrelevante Berufe haben (Gesundheit, Versorgung, Nahverkehr etc.) Eltern können sich bei der Stadt melden. (Wird auf der Internetseite der Stadt Aalen veröffentlicht.) Nur, wenn noch Plätze frei sind, werden auch Kinder aufgenommen, deren Eltern nicht in systemrelevanten Berufen arbeiten. 

+++"Die Natur kann man mit gehörigem Abstand zu anderen Menschen bei dem schönen Wetter auch genießen, um das Immunsystem zu stärken", sagt Rentschler.

+++Dekan Drescher hofft auf Einsicht und Verständnis der Eltern, dass Kindergärten ab morgen geschlossen sind. 

+++Konfirmationen wurden verschoben. Aber es wurde größtenteils mit Verständnis angenommen, so Drescher. Die evangelische Landeskirche hat gestern empfohlen Gottesdienste abzusagen. Formal wurden im Ostalbkreis auch alle Gottesdienste abgesagt, dafür gab es vor der Kirche im Freien eine Andacht. Dies soll in der nächsten Zeit auch so verfolgt werden.  

+++Drescher: "Mir macht es Sorgen, wenn ich in den Supermärkten sehe, dass die Menschen aus Angst Hamsterkäufe tätigen und nicht mehr sozial handeln." Drescher ruft deshalb auf, vernünftig und besonnen zu reagieren und sich nicht von der negativen Stimmung anstecken lässt. 

+++Schulschließungen: In alle Schulen wird am Montag kein Unterricht stattfinden!

+++Die digitale Ausrüstung sei so gut, dass alle Schüler erreicht werden können. Am Wochenende wurden bereits Vorkehrungen getroffen, dass alle Schüler die nötigen Materialien bekommen.

+++Abiturvorbereitungen werden ebenfalls digital stattfinden.

+++Für Schüler von Eltern in systemrelevanten Berufen werde für die Klassen 5+6  morgens eine Notbetreuung eingerichtet.

+++Kitas: Kontakttelefon wurde eingerichtet, um im Kontakt mit den Eltern und Einrichtungen zu bleiben. Auch am Montag werde diese Nummer ab 6 Uhr erreichbar sein. Hier gibt's alle Informationen zur Notfallbetreuung an Kitas.

+++Das Ferienangebot der Stadt Aalen werde auch in den Osterferien für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen als Notlösung aufrechterhalten.

+++Schulsekretariate werden vorerst auch besetzt sein. 

+++Der Greutplatz werde noch intensiver geschützt, damit Einbruchsversuche nicht wieder passieren können. "Dass eine solche Hilfseinrichtug, die teilweise auch kontaminiert sein kann, Schauplatz von Vandalismus wird, ist unfassbar."

+++Alle Prüfungen, Abitur und Mittlere Reife sollen termingerecht stattfinden.

+++Appell an Solidarität Zusammenhalt und Nächstenliebe "Helfen Sie alle mit! Es beginnt bei der Hygiene und dem Meiden von Kontakten", beendet Rentschler die Pressekonferenz. 

Hier geht's zum ausführlichen Bericht

© Gmünder Tagespost 15.03.2020 17:15
14531 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy