Hier schreibt die KAB Unterkochen

Neues bei der KAB Unterkochen in Sachen Missionsarbeit

Die Unterkochener KAB lud ein zur Jahreshauptversammlung ins Bischof Hefele Haus. Die beiden Vorsitzenden Andreas Weidner und Bernhard Geißinger fassten die Ereignisse des Jahres zusammen. Der Verein, der zwischenzeitlich 94 Mitglieder zählt, ist weiterhin gut aufgestellt. Im letzten Jahr wurde mit dem Wechsel der Ämter des Kassierers und der Missionsreferenten ein „kleiner Generationswechsel“ vollzogen.

Nach dem Bericht der Schriftführerin Anja Grimm gab Neu-Kassierer Bernd Maschek Rechenschaft über die Finanzen ab. Klaus Hajek, ebenfalls zusammen mit Monika Hirschle neu im Amt als Missionsreferent, berichtete über Projekte, die im letzten Jahr unterstützt wurden. Fast 10.000 Euro wurden größtenteils an Ordensgemeinschaften überwiesen, die in Afrika tätig sind. Für die Zukunft kündigte Klaus Hajek an, dass ein Projekt im Südsudan gefunden wurde, welches langfristig unterstützt werden soll. Bruder Hans Dieter Ritterbecks von den Comboni Missionaren in Ellwangen wird hierzu am 28. Februar im Bischof Hefele Haus einen Themenabend gestalten.

Herbert Katzer bestätigte eine tadellose Kassenführung woraufhin die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde. Reinhold Geißinger, langjähriger Vorsitzender, ist nach wie vor als Reiseorganisator aktiv. Er berichtete über die Fahrt nach Passau und in den Bayrischen Wald ebenso wie über die Spargelfahrt nach Rudelstetten. Im kommenden Mai ist eine Reise nach Benediktbeuern geplant.

Zum Ende des offiziellen Programms übernahm Pfarrer Knoblauch, der erst kürzlich für 20 Jahre Tätigkeit als Präses geehrt wurde, das Schlusswort. Er dankte den Mitgliedern und dem Vorstand, der nach seinen Worten im letzten Jahr wieder sein Bestes gab.

Im Anschluss „entführte“ Mitglied Winfried Vogt die Besucher auf eine gelungene fotografische Reise in die italienischen Abruzzen – eine Region voller Natur- und Kulturschätze.

© KAB Unterkochen 24.01.2018 19:56
981 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.