Julia Trinkle

Julia Trinkle

Die Redakteurin ist für Schwäbisch Gmünd und seine Stadtteile zuständig. Sie kümmert sich hier um Blaulichtthemen, Soziales und die ganze Vielfalt, die der Lokaljournalismus bietet.

Telefon: (07171) 6001-725

Schulen fordern Zeit und Vertrauen

Ab Montag sollen die Kitas öffnen, ab Dienstag die Schulen Wechselunterricht bieten, wenn die Inzidenz unter 165 bleibt. Schulleiter und Stadträte wollen beim Kultusministerium auf Missstände hinweisen
Schulen fordern Zeit und Vertrauen

Der Frust an Schulen wächst

Die Stadträte diskutieren eine Resolution, in der Schulen das Kultusministerium um Zeit und Flexibilität bitten.
Der Frust an Schulen wächst

Frust und Hoffnung im i-Punkt

Was derzeit im i-Punkt am Gmünder Marktplatz läuft und vor allem, was nicht läuft. Die Rücknahme von Karten für Konzerte etwa, wenn sich der Veranstalter quer stellt.
Frust und Hoffnung im i-Punkt

Die bunte Vielfalt der Gmünder Partnerstädte

Wofür die Flaggen in der Bocksgasse stehen und wie Gmünder zu Menschen in den Partnerstädten Kontakte knüpfen können.
Die bunte Vielfalt der Gmünder Partnerstädte

Weleda hat „gute Nachrichten“ für Gmünd

Weleda AG plant ein Logistikzentrum auf dem Gügling. Der Beschluss über den Bebauungsplan steht am Mittwoch an. Das sagen die Stadträte.
Weleda hat „gute Nachrichten“ für Gmünd

Ein Zeitwerk-Quartier mit guten Aussichten

Welche Pläne die Unternehmer der Uhrenmanufaktur Qlocktwo für den Gleispark am Nepperberg verfolgen.
Ein Zeitwerk-Quartier mit guten Aussichten

Schnelltests und erste Hilfe für Autos

Der 23-jährige Pascal Kässer erzählt, weshalb er bei der jeder der Testaktionen des DRK auf dem Gmünder Schießtalplatz dabei ist und was er dort erlebt.
Schnelltests und erste Hilfe für Autos

Die Ruhe auf der Baustelle ist relativ

Die Baustelle am Herliköfer Berg kommt gut voran. Anwohner ärgern sich, dass zu viel Verkehr zu schnell auf der Schwarzwaldstraße unterwegs sei. Doch Radarkontrollen zeigen kaum Beanstandungen.
Die Ruhe auf der Baustelle ist relativ

Zu Mut und Ideen braucht es Kontinuität

Mut bringen die neuen Pächter der Gastronomie im Congress-Centrum Stadtgarten (CCS) mit: Die Gastrobranche leidet extrem unter den Coronaschließungen. Doch das CCS-Gastroangebot mit Rokokoschlösschen, Stadtgartenrestaurant und der Bewirtung der CCS-Veranstaltungen ist an sich schon eine Herausforderung, an der bereits einige gescheitert sind. So ist dies seit 2010 der vierte Pächterwechsel.
Zu Mut und Ideen braucht es Kontinuität

Im Stadtgarten sollen auch Küchenpartys steigen

Mit welchem Konzept Fabian Verdenik und Philipp Jordan als Pächter der Gastronomie im Congress-Centrum Stadtgarten bestehen wollen.
Im Stadtgarten sollen auch Küchenpartys steigen