Seit Sommer spurlos verschwunden

„Aktenzeichen XY“: Wichtige Hinweise im Fall der vermissten Amani (16)?

+
Der Vermisstenfall von Amani A. wird in der Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ behandelt.
  • schließen
  • Julia Thielen
    schließen

Nach der „Aktenzeichen XY... ungelöst“-Folge zum Vermissten-Fall der 16-jährigen Amani sind zahlreiche Hinweise eingegangen. Die Polizei hofft auf eine heiße Spur.

Update vom 14. Oktober: Beinahe drei Monate ist es nun her, seit die 16-jährige Amani das Haus verlassen hat, um zur Schule zu gehen, dort allerdings nie ankam. Die Polizei erhofft sich, durch die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ entscheidende Hinweise zu erhalten. Die Folge über Amanis Verschwinden wurde am Mittwochabend (13. Oktober ausgestrahlt).

Wie der SWR berichtet, sind tatsächlich einige Hinweise nach der Sendung eingegangen. Ob sich durch die Hinweise eine heiße Spur ergibt, kann bislang noch nicht gesagt werden. Es dauert, bis die Polizei jedem einzelnen Hinweis nachgegangen ist. „Bei den Hinweisen geht es vor allem um mögliche Aufenthaltsorte der 16-Jährigen. Diese erstreckten sich demnach über das gesamte Bundesgebiet“, schreibt der SWR.

Zuletzt gesehen wurde die Schülerin um 7.20 Uhr am 26. Juli in Ehringen, Am Ramminger. Auf dem rund zwei Kilometer langen Weg vom Bahnhof zur Schule ist die 16-Jährige verschwunden. Die letzte Spur von Amani ist ein Rucksack, welcher in der Nähe eines Pfades im Wald zwischen Büchelesweg und Am Ramminger gefunden wurde. Darin waren Amanis Schulsachen, ihr Geldbeutel und ihr Handy. Ab da gibt es keine weiteren Hinweise. Die Polizei setzt weiterhin auf Beobachtungen aus der Bevölkerung.

„Aktenzeichen XY“: Entscheidende Wendung im Fall der vermisste Amani (16)?

Erstmeldung vom 13. Oktober: Es ist der 26. Juli 2021, ein Montag. Amani macht sich nach dem Wochenende fertig für die Schule. Gegen 6 Uhr verlässt die 16-Jährige das Elternhaus in Rechtenstein. Dorthin soll sie nicht wieder zurückkehren. Seit Monaten schon fehlt von der Jugendlichen jede Spur, wie echo24.de* berichtet. Nun erhofft die Polizei sich endlich einen entscheidenden Hinweis durch das Aufgreifen des Vermisstenfalls in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ am heutigen Mittwoch, 13. Oktober.

Bislang gibt es laut dem Polizeipräsidium Ulm trotz der Ermittlungen keine „heiße Spur“. Bekannt ist, dass Amani Aljaffal den Bus der Linie 320 nach Ehingen nahm und dort am Bahnhof ausstieg. Dann ging sie zu Fuß in Richtung Weiherstraße. Zuletzt wurde sie gegen 7.20 Uhr in Ehingen, Am Ramminger, gesehen. „Dort verliert sich ihre Spur.“ Zeugen entdeckten den Rucksack der 16-Jährigen in der Nähe eines Pfades im Wald zwischen Büchelesweg und Am Ramminger.

NameAmani Aljaffal
WohnortRechtenstein
zuletzt gesehen26. Juli 2021 in Ehingen, Am Ramminger
SendungAktenzeichen XY... ungelöst

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Polizei hofft auf Hinweise zu vermisster Amani

Alle bisherigen Maßnahmen, Amani A. zu finden, verliefen ohne Erfolg. Nun wird ein Ermittler in der heutigen Sendung die Erkenntnisse der Polizei nochmals zusammenfassen. So hoffe man auf „weitere Hinweise aus der Bevölkerung, von denen bislang nur wenige eingegangen sind“. Schon zuvor wurde die Fahndung international ausgedehnt. Auch nach Hinweisgebern aus dem Herkunftsland der Familie im arabischen Sprachraum wird demnach gesucht.

Amani A. ist etwa 1,60 Meter groß und schlank. Sie hat schwarze, wellige, schulterlange Haare und auffallend große, braune Augen. Als sie zuletzt gesehen wurde, trug sie ein grünes Kopftuch, ein grünes Oberteil sowie Jeanshose und -jacke, außerdem weiße Sneaker mit blauem Blumenmuster.

Die Polizei hofft darauf, nun doch noch mehr Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen und so den Aufenthaltsort von Amani ausfindig machen zu können. Die Ermittler bitten darum, „jeden noch so unscheinbaren Hinweis vertrauensvoll zu übermitteln, um der Jugendlichen und ihrer Familie helfen zu können“. Sie stellt deshalb folgende Fragen zur Vermissten:

  • Wer hat die 16-Jährige seit Montag, 26. Juli 2021, gesehen?
  • Wer hat Foto- oder Videoaufnahmen (z.B. mit dem Telefon oder einer Dash-Cam) vom 26. Juli 2021 aus dem Bereich des Bahnhofs und Berufschulzentrums in Ehingen?
  • Wer weiß, wo sich die Vermisste aufhält?
  • Wer kennt Personen aus dem persönlichen Umfeld der Jugendlichen?
  • Wer stand in der Vergangenheit in Kontakt zur Familie der 16-Jährigen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880, am Abend nach der Sendung auch unter der Telefon-Nr. 0731/188-4999 entgegen. Wer anonym bleiben möchte, kann dies online über das Hinweisgebersystem der Polizei tun.

Amani A. seit Monaten vermisst - Fall jetzt bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“

„Aktenzeichen XY... ungelöst“ wird regelmäßig im ZDF ausgestrahlt. Unter anderem der Vermisstenfall von Amani A. wird in der Sendung am Mittwoch, 13. Oktober, ab 20.15 Uhr behandelt. Moderator Rudi Cerne führt durch die Folgen, in denen Ermittler und rekonstruierte Filme zu verschiedenen Fällen zu sehen sind. mannheim24.de* berichtete kürzlich über einen Mordfall aus Sindelfingen, der mithilfe von Aktenzeichen XY nach über 25 Jahren aufgeklärt* werden konnte.

Nach der Sendung gehen, wie auch nach einem brutalen Überfall in Heilbronn geschehen, immer wieder zahlreiche Hinweise ein. „Aktenzeichen XY... ungelöst“ zeigt aber auch, welche Fälle mit Hilfe der Sendung gelöst werden konnten und verleiht den Zivilcourage-Preis, für den auch schon ein Heilbronner nominiert war. *echo24.de und mannheim24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

WEITERE ARTIKEL

Kommentare