Corona-Sorgen in der DEL: Auch Bietigheim muss pausieren

Die Corona-Sorgen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) werden immer größer. Auch die Bietigheim Steelers sind nach positiven Fällen derzeit nicht spielfähig. Wie die DEL am Samstag mitteilte, hat das Gesundheitsamt eine Quarantäne für einen Großteil der Bietigheimer Mannschaft angeordnet, so dass derzeit nur zehn Feldspieler und kein Torhüter zur Verfügung stehen.

Bietigheim-Bissingen - Damit wurde das Spiel bei den Krefeld Pinguinen am Sonntag abgesagt.

Bietigheim ist bereits die vierte Mannschaft, die derzeit wegen Quarantäne-Anordnungen pausieren muss. Auch die Wolfsburg Grizzlys, die Iserlohn Roosters und der EHC Red Bull München sind derzeit nicht spielfähig. dpa

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Kommentare