Hochansteckende Corona-Mutation

„Delta“ kommt! Hotspot der Corona-Variante in Baden-Württemberg

  • Weitere
    schließen
+
Die Corona-Variante „Delta“ gilt als besonders ansteckend. Auch in Baden-Württemberg ist sie bereits angekommen. (Symbolbild)
  • schließen

Virologen und Politiker warnen seit einiger Zeit vor der extrem ansteckenden Corona-Variante „Delta“. In dieser Region in Baden-Württemberg gibt es jetzt einen Hotspot...

Sie ist besonders ansteckend, schwer zu erkennen und hat ihren Weg nach Deutschland geschafft - die Delta-Variante des Coronavirus* ist aktuell groß in den Schlagzeilen. Denn Experten warnen vorm Voranschreiten dieser aggressiven Form von Covid-19. Jetzt ist ein erster Delta-Hotspot in Baden-Württemberg aufgekommen. Der Kreis Heidenheim meldet fast 100 Covid-19-Fälle mit dem Hinweis auf die Delta-Variante. Auf Anfrage von echo24.de* heißt es von Landratsamts-Sprecherin Lisa Grässle, ein Großteil dieser Ausbrüche sei in privaten Haushalten zu finden.

Dieses Merkmal scheint typisch für die Delta-Variante - denn die britische Gesundheitsbehörde Public Health England (PE) berichtete kürzlich über die Delta-Mutation und ihr Fazit war: Innerhalb des eigenen Haushalts sei das Ansteckungsrisiko um 60 Prozent höher als noch bei der Alpha-Variante, die in Deutschland aktuell vorherrschend ist. Bedeutet: Durch Delta wird es bei einer Infektion viel wahrscheinlicher, Familienmitglieder anzustecken.

Delta-Variante des Coronavirus in Baden-Württemberg - neuer Hotspot

Und auch in Heidenheim zeichnet sich dieses Phänomen ab. Denn obwohl die nachweislich infizierten Personen alle seit etwa einer Woche in Quarantäne sind, steigen die Fälle der Neuinfektionen weiter. Dazu kommt laut Grässle erschwerend: „Dem Gesundheitsamt ist nach jetzigem Stand nicht bekannt, wie die Delta-Variante in den Landkreis gekommen ist.“ Das macht die weitere Nachverfolgung der Infektionskette schwieriger. Einen Zusammenhang mit Reisen nach Indien oder England - wo die Mutation mittlerweile vorherrschend ist - gibt es laut Gesundheitsamt nicht.

Doch der Kreis Heidenheim ist nicht der Einzige in Baden-Württemberg. Auch in der Region um Heilbronn sind bereits Fälle bekannt geworden. Der Landkreis Heilbronn spricht auf Anfrage von echo24.de* von „wenigen Einzelfällen des Auftretens der Delta-Variante“. Allerdings rechnet Landkreis-Sprecherin Tamara Waidmann in den kommenden Wochen mit einem deutlichen Anstieg. Das zeige deutlich, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist.

Delta-Variante des Coronavirus: Was tun, gegen die aggressive Mutation?

Und dieselbe Meinung hört man dieser Tage auch immer wieder von Forschern und Gesundheitsexperten. Der SPD-Politiker Karl Lauterbach beispielsweise erklärte kürzlich gegenüber dem rbb, dass die Delta-Variante des Coronavirus die Impfkampagne in Deutschland umso wichtiger mache. Er appellierte an die Bevölkerung, sich so schnell wie möglich impfen zu lassen, um die Ausbreitung neuer Varianten möglichst einzudämmen. Er prognostizierte andernfalls für den Herbst eine vierte Corona-Welle*.

Die Delta-Variante des Coronavirus

Die Mutation „Delta“ wurde in Indien entdeckt und als „Doppelmutante*“ bekannt, da sie die Eigenschaften mehrerer unterschiedlicher Mutationen vereinte. Sie gilt als besonders ansteckend. Außerdem unterscheiden sich die Symptome, die „Delta“ hervorruft*, von denen anderer Mutationen. Unter anderem sprechen Erkrankte von Kopfschmerzen, laufender Nase und einer rauen Kehle. Der bisher für Corona typische Ausfall von Geruchs- und Geschmackssinn scheinen bei der Delta-Variante kaum mehr vorzukommen. In Deutschland nimmt die Delta-Variante bisher lediglich 6,2 Prozent der bekannten Corona-Infektionen ein, doch steigt ihr Anteil pro Woche um ungefähr 50 Prozent.

Immerhin gibt es auch eine gute Nachricht: Nicht in jeder Region Baden-Württembergs scheint die gefährliche Mutation angekommen zu sein. Im Hohenlohekreis beispielsweise gibt es, laut Pressesprecherin Mathea Weinstock, bisher keine nachgewiesenen Ansteckungen mit der Delta-Variante des Coronavirus. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

WEITERE ARTIKEL