Unangekündigte Show-Einlage

Neuer TV-Total-Moderator crasht Miss Germany Wahl im Europapark und erntet Spott- „richtig unrelevanter Typ“

+
Während die frisch gekürte Miss Germany Domitila Barros ihren Sieg kaum fassen kann, mischt sich Sebastian Pufpaff unter die Feiernden.
  • schließen

Als im Europapark Rust am Wochenende die Siegerin der Miss-Germany-Wahl gekürt wurde, stürmte ein unerwarteter Gast auf die Bühne: Stefan Raabs Nachfolger Sebastian Pufpaff.

Rust - Eigentlich sollte dieser besondere Moment ihr gehören: Am Samstagabend setzte sich Domitila Barros* bei der Miss-Germany-Wahl im Europapark Rust (Baden-Württemberg*) gegen 21 Konkurrentinnen durch. Statt auf der Siegerin lag der Fokus bei der frohen Verkündung allerdings auf einem Nebendarsteller des Abends: Scheinbar völlig ohne Hemmungen stürmte der neue TV-Total-Moderator Sebastian Pufpaff die Bühne und warf sich in die Arme der designierten Miss. Mit den Veranstaltern war die Aktion offenbar vorher nicht abgesprochen worden (BW24* berichtete).

Bis zu seinem Überfall auf die Bühne verhielt sich Pufpaff den Abend über unauffällig, wie die Veranstalter mitteilten. Für seine Sendung TV Total wollte er den Schönheitswettbewerb nach eigenen Angaben auf den Prüfstand stellen. „Wir haben ihm sehr viele Freiheiten gelassen“, erklärt Miss-Germany-Geschäftsführer Max Klemmer gegenüber Bild. „Die einzige Bedingung war, nicht die Hauptbühne während der Show zu crashen. Daran hat sich Sebastian Pufpaff leider im wichtigsten Moment nicht gehalten.“

Pufpaff bei der Miss-Germany-Wahl: Was wollte er mit der Aktion bezwecken?

Statt die Füße stillzuhalten, entfloh Pufpaff im entscheidenden Moment den Fängen der Security und hopste auf die Bühne. Die Siegerin ließ sich von dem Kabarettisten derweil nicht aus der Ruhe bringen. „Für mich war das voll okay“, sagte sie später zu Bild. „Es hat mir sogar geholfen, zu realisieren, was gerade passiert ist.“

Wie selbstverständlich feierte Sebastian Pufpaff neben Domitila Barros auf der Bühne.

Was genau Pufpaff mit seiner rüpelhaften Aktion bezwecken wollte, ist noch unklar. Die Begeisterung der Zuschauer hielt sich jedoch in Grenzen. „Richtig unrelevanter Typ, der Pufpaff“, kommentierte etwa ein genervter Youtube-Nutzer ein Video des Auftritts.

Für den Raab-Nachfolger ist es nicht das erste Mal, dass er eine Großveranstaltung crasht. So hatte er bereits bei „Wetten, dass...?“, der „Giovanni Zarella Show“ oder beim Fußball-Erstligisten Dortmund versucht, sich Zugang zu verschaffen - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Miss Germany 2022: Siegerin wuchs in einer brasilianischen Favela auf

Während Pufpaff trotz seiner nach Aufmerksamkeit kreischenden Show-Einlage eher ein Statist des Abends war, lag der Fokus vielmehr auf der neuen Miss Germany Domitila Barros, die für Gerechtigkeit und Umweltschutz wirbt*. In einer brasilianischen Favela aufgewachsen, engagiert sich die 37-Jährige heute für Themen, die ihr am Herzen liegen und setzte in dem bislang eher klassischen Schönheits-Wettbewerb neue Akzente.

„Wir alle leben auf der Mutter Erde. Und die braucht uns ganz doll im Moment“, sagte Barros auf der Bühne im Europapark Rust. Ihre Themen wolle sie „cooler, vielleicht sogar ein bisschen sexier machen“. Dafür nutze sie vor allem soziale Medien. „Die Leute, die ich erreichen möchte, lesen nicht alle Zeitungsartikel - aber die scrollen“, sagte Barros, die sich als Sozialunternehmerin, Schauspielerin, Model und „Social Media Greenfluencerin“ beschreibt.

Wer noch auf eine Auflösung zur fragwürdigen Pufpaff-Aktion wartet, dürfte vermutlich in der nächsten Ausgabe von TV Total (Mittwoch, 23. Februar 2022, auf ProSieben) Antworten bekommen. (*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Mehr zum Thema

Kommentare