Eisenach

Stuttgarter Künstler stellt Bibel-Bilder aus

+
Die ersten Bildtafeln der Leporello-Bibel werden bei einem Pressetermin während des Aufbaus gezeigt.

500 Jahre nach Luthers Bibelübersetzung auf der Wartburg in Eisenach sollen 3333 Bilder des Stuttgarter Künstlers Willy Wiedmann die Wegstrecke zu dem historischen Ort in Thüringen säumen. Seine Wiedmann-Bibel, die das komplette Alte und Neue Testament in handgemalten Bildern wiedergibt, solle in Eisenach erstmals komplett gezeigt werden, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.

Eisenach/Stuttgart - Die großflächigen Bilddrucke mit Bibelmotiven werden derzeit auf einer 1,7 Kilometer langen Route als „Eisenacher Pilgerbibel“ aufgebaut. Die Eröffnung ist für den 4. Mai geplant.

Am 4. Mai 1521 war der Kirchenreformator Martin Luther (1483-1546) auf dem Rückweg vom Reichstag in Worms bei Eisenach zum Schein entführt worden. Kurfürst Friedrich der Weise ließ den vom Reichstag geächteten und für vogelfrei erklärten Luther zu dessen Schutz auf die Wartburg bringen. Dort übersetzte er von Ende 1521 innerhalb von elf Wochen das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche. dpa

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Kommentare