Zur Person

Carl Trinkl erneut berufen

  • Weitere
    schließen
+
Carl Trinkl Präsident der IHK 2014-heute

Heidenheim. Der ehemalige IHK-Präsident und langjährige Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Ostalb, Carl Trinkl, wurde für die kommenden vier Jahre erneut als Mitglied in den DIHK-Haushaltsausschuss berufen. Er bringt seine Expertise im Fachausschuss des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) ein. Trinkl ist bereits seit 2017 Mitglied dieses Gremiums.

„Unternehmer sind die tragenden Säulen der IHK-Organisation. Sie bringen in den Gremien der IHK und des DIHK ihr Know-how aus der betrieblichen Praxis unterschiedlicher Branchen ein – für die wichtigen Aufgaben der Interessenvertretung und Politikberatung“, schreibt die IHK dazu. Im DIHK-Haushaltsausschuss werde Trinkl sein Fachwissen in den nächsten vier Jahre einbringen. Auf Vorschlag des DIHK-Haushaltsausschusses stellt der DIHK-Vorstand für die nächsten Geschäftsjahre eine mittelfristige Finanzplanung sowie für den Finanzbedarf des kommenden Geschäftsjahres einen Wirtschaftsplan auf.

Trinkl gehörte der Vollversammlung und dem Präsidium der IHK von 2009 bis 2017 an. 2014 übernahm er das Amt des Präsidenten von Helmut Althammer. Zudem gehörte er dem Bauausschuss für das 2017 eingeweihte IHK-Bildungszentrum in Aalen an, der größten Einzelinvestition in der Geschichte der IHK.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL