Kommentar

Ernüchternder Status Quo

+
Robert Schwarz
  • schließen

Robert Schwarz über die Energiewende.

Das aktuelle Tempo wird nicht reichen. Soll die Energiewende gelingen, muss etwas passieren – und zwar schnell. Das ist die Prämisse, die viele Experten beim Zukunftsforum Energie mit Zahlen untermauerten. Und diese kommen, das muss man konstatieren, eher deprimierend daher. Kaum eine Handvoll Windkraftanlagen sind in diesem Jahr in Baden-Württemberg in Betrieb genommen worden. Es gibt zahllose Hemmnisse: von langsamen Genehmigungsverfahren über ausbaubedürftige Stromnetze, dem notwendigen Investitionsvolumen hin zum Problem, wer die vielen Anlagen in Zeiten des Fachkräftemangels und gestörter Lieferketten überhaupt mit welchem Material bauen soll. Die Frage stellt sich unweigerlich: Wie soll das gelingen? Die Antwort des Forums: Jammern hilft nicht. Wir müssen es einfach. Es reicht nicht, darauf zu warten, dass etwas passiert. Die Energiewende muss vor Ort gelingen. Das Forum sieht Ostalb-Landrat Dr. Joachim Bläse als „Impuls für den Ostalbkreis“. Denn egal, wie ernüchternd der Status Quo ausfallen mag, er definiert nicht die Zukunft. Es wird Zeit für die Energiewende. Die rasant gestiegene Bereitschaft der Menschen im Ostalbkreis, in eigene PV-Anlagen zu investieren, ist ein erstes Zeichen, dass dieses Bewusstsein angekommen ist.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare