Gmünder Qubus eröffnet Standort in Lippstadt

+
Andreas Mühle (links im Bild), übernimmt die Geschäftsführung der neu gegründeten Qubus Planung und Beratung Oberflächentechnik Nord in Lippstadt, Christian Deyhle, einer der beiden Geschäftsführer der Qubus Planung und Beratung Oberflächentechnik GmbH.

Nordrhein-Westfalen sei ein idealer Standort, begründet die Firma die Entscheidung. Was dort angeboten wird und wer die Leitung übernimmt.

Schwäbisch Gmünd.

Mit komplettem Namen heißt das Unternehmen Qubus Planung und Beratung Oberflächentechnik GmbH und ist ein Dienstleister für Oberflächentechnik. Die Gmünder eröffnen in Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) nun einen zweiten Standort in Deutschland. Wie Qubus mitteilt, habe die gestiegene Nachfrage nach den Leistungen in der Region den mittelständischen Ingenieurdienstleister zu diesem Schritt bewogen. Die Leitung übernimmt Andreas Mühle, Geschäftsführer und Gesellschafter der neu gegründeten "QubusPlanung und Beratung Oberflächentechnik Nord GmbH".

 „NRW ist ein idealer Standort für uns. Viele unserer wichtigsten Kunden in Mittel- und Norddeutschland sind von dort aus gut zu erreichen und auch zahlreiche Headquarter unserer internationalen Kunden sind in der Nähe“, erklärt Mühle, der zunächst den Fokus auf die Anlagen- und Fabrikplanung sowie die Bereiche Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Genehmigungsverfahren legt. Darüber will die neue Qubus-Tochter mit dem Thema Prozessoptimierung in der Galvano- und Lackiertechnik einen weiteren Schwerpunkt setzen. Man könne unabhängige Unterstützung anbieten, insbesondere bei der Prozessauswahl, der behördlichen Genehmigung und der Projektierung und Realisierung erforderlicher Anlagenumbauten.

Durch den Unternehmensverbund mit dem Gmünder Institut für Oberflächentechnik (IFO) in Schwäbisch Gmünd habe der neue Standort auch ein starkes Expertennetzwerk und ein unabhängiges, akkreditiertes Prüflabor an der Seite. Damit können unter anderem Korrosionsprüfungen, Schichtdickenmessungen und Farbtonbestimmungen unterstützend bei Prozessoptimierungen oder Freigabeprozessen angeboten werden. Der Ingenieurdienstleister mit Sitz in Schwäbisch Gmünd, Hangzhou (China) und nun auch in Lippstadt ist seit 1995 der Ansprechpartner für eine lieferantenunabhängige Beratung und einen pragmatischen Blick auf betriebliche Abläufe.

Gemeinsam mit dem verbundenen IFO-Institut, einem Laborkompetenzzentrum mit Unternehmensstandorten in Deutschland, Dubai, China und den Niederlanden bietet Qubus weltweit Dienstleistungen für oberflächentechnische Unternehmen an. Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Geschäftsfeldern Inspektionen, Zertifizierung, Gutachten, Auftragsforschung, Labordienstleistungen, Anlagen- und Fabrikplanung, Brandschutz, Umweltrecht und Managementsystemen tätig. Qubus und IFO sind weltweit tätig und haben in mehr als 50 Ländern mehr als 2000 Kunden aus vielen verschiedenen Branchen: von der Automobilindustrie über Architektur, Brücken, Stahl- und Schiffsbau oder Offshore und Petrochemie. 

Andreas Mühle, Geschäftsführer der Qubus Planung und Beratung Oberflächentechnik Nord GmbH

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare