Markus Maier bleibt IHK-Präsident

+
Das neugewählte Präsidium der IHK Ostwürttemberg (v.l.): Ulrich Betzold, Thilo Rentschler (Hauptgeschäftsführer), Gabriele Seitz, Markus Maier, Britta Fünfstück, Dr. Matthias Metz, Dr. Jörg S. Rieger und Bernd Richter.

Das neue Präsidium der IHK ist gewählt. Wer es in das höchste Gremium geschafft hat.

Heidenheim. In ihrer ersten Sitzung in der Wahlperiode, die von 2022 bis 2026 dauert, hat die Vollversammlung der IHK Ostwürttemberg im Heidenheimer Konzerthaus unter Corona-Auflagen Markus Maier in seinem Amt als IHK-Präsident bestätigt und das Präsidium gewählt.

Markus Maier, Geschäftsführender Gesellschafter der C.F. Maier GmbH & Co. KG, Königsbronn, wurde in der konstituierenden Sitzung der IHK-Vollversammlung am 11. Januar 2022 in seinem Amt als IHK-Präsident für weitere fünf Jahre bestätigt. Seit September 2017 engagiert er sich ehrenamtlich für die IHK Ostwürttemberg und die Region.

Für die ausgeschiedenen Präsidiumsmitglieder Brigitte Wagenblast und Rudi Feil wurden Britta Fünfstück, Vorsitzende des Vorstands der Paul Hartmann AG, Heidenheim, und Gabriele Seitz, Vorstand der EurA AG, Ellwangen gewählt. Wiedergewählt wurden Ulrich Betzold, Geschäftsführer der Arnulf Betzold GmbH, Ellwangen, Dr. Matthias Metz, Mitglied des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG, Oberkochen, Bernd Richter, Geschäftsführer der Richter lighting technologies GmbH, Heubach und Dr. Jörg S. Rieger, Geschäftsführender Gesellschafter der RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG. IHK-Hauptgeschäftsführer Thilo Rentschler erklärt: „Ich gratuliere Ihnen herzlich zu Ihrer Wahl für diese wichtige ehrenamtliche Aufgabe.“

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare