Schlosser erhält Holzbaupreis

+
Preisverleihung mit Marlen Schlosser, Geschäftsführerin der Schlosser Holzbau GmbH.

Jagstzeller haben das weltgrößte Dachtragwerk aus Buchen-Furnierschichtholz gebaut.

Jagstzell. "Ein leuchtendes Beispiel für zeitgemäße Industriearchitektur: ressourceneffizient, nachhaltig und schön“, würdigt die Jury des „Holzbaupreis BW 2022“ den Neubau der Fertigungshalle der SWG Schraubenwerk Gaisbach GmbH, der von der Jagstzeller Schlosser Holzbau komplett in Holzbauweise gefertigt wurde. Ein Highlight: das weltgrößte Dachtragwerk aus Buchen-Furnierschichtholz mit Spannweiten von 40 und 42 Metern. 

„Wir sind stolz darauf, Teil eines Teams zu sein, das Herausforderungen anpackt und mutig gestaltet. Diese Auszeichnung ist ein Beweis dafür, dass der Holzbau auch außergewöhnliche Gebäude braucht, um mit seiner Vielfalt und seinen Möglichkeiten aufzufallen“, freut sich Marlen Schlosser, Geschäftsführerin der Schlosser Holzbau GmbH, mit dem gesamten Bauteam über den Preis.

Der Neubau der Fertigungshalle für das Industrieunternehmen in Waldenburg veranschaulicht laut der Jury die Leistungsfähigkeit, das ästhetische Potenzial sowie die Innovationskraft des modernen Holzbaus. Um die erforderliche Flexibilität der Produktionsabläufe zu gewährleisten, wurde die Anzahl der Stützen, der 114 mal 96,5 Meter messenden und 12 Meter hohen Halle auf ein notwendiges Minimum reduziert. Möglich macht dies das weltgrößte Dachtragwerk aus Buchen-Furnierschichtholz.

Der „Holzbaupreis BW 2022“ wird unter dem Dach der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg und der Schirmherrschaft des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg ausgelobt. Ausgezeichnet werden herausragende Bauten, Gebäudekonzepte und zukunftsweisende Innovationen aus Baden-Württemberg, die sich intensiv mit Holz als dem nachhaltigen Baustoff unserer Zeit auseinandersetzen. Der Preis richtet sich an Bauherrinnen und Bauherren, Planende und Ausführende gleichermaßen und würdigt die Gesamtleistung auf dem Weg zu beispielhaften Holzbauprojekten.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Kommentare