Wirtschaftswoche zeichnet RUD aus

+
RUD ist weltweit bekannt für seine Kettensysteme.

Die Aalener gehören für das Magazin zu den "heimlichen Weltmarktführern".

Aalen. Die Wirtschaftswoche, eines der führenden Wirtschaftsmagazine in Deutschland, hat die 500 heimlichen Weltmarktführer 2022 gekürt. Vorausgegangen sei eine umfassende Prüfung und wissenschaftliche Evaluierung der renommierten Wirtschaftsexperten und Analysten an der berühmten Universität im schweizerischen Sankt Gallen, so RUD in einer Mitteilung.

Die RUD Gruppe gehört der WiWo zufolge als mittelständisches, deutsches Familienunternehmen zu diesem renommierten Kreis. Dieser definiere sich durch unangefochtene und weltweite Markt-, Technologie- und Qualitätsführerschaft in Nischensegmenten wie dem bei RUD im strategischen Fokus stehenden Markt für Ketten und Kettensystemen.

„In einem spezifischen Markt zu den Besten zu gehören, das heißt mit zuverlässiger Spitzenleistung und authentischer Leidenschaft seinen Kunden praktischen Nutzen und optimale Lösungen zu offerieren und damit auch technischen Fortschritt proaktiv mitzugestalten. Genau dieser Anspruch ist in den Genen des RUD Kompetenz-Teams und prägt seine aktiv gelebte Innovationskultur. Die hohe Auszeichnung „heimlicher Weltmarktführer 2022“ ehrt daher sehr, ist aber zeitgleich bester Motivator für unsere gesamte RUD Mannschaft, auf hohem Innovations- und Fortschrittstempo zu bleiben“, kommentiert Dr. Jörg Steffen Rieger, Mitglied der RUD Geschäftsführung.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare