Gut eingepackt für die Zukunft

Zwei Auszubildende berichten, warum sie sich für einen Ausbildungsplatz bei Mezger Verpackungen in Ellwangen entschieden haben.
  • Gutes Arbeitsklima, zukunftssicherer Arbeitsplatz und nachhaltige Produktion: Gründe für eine Ausbildung bei Mezger Verpackungen in Ellwangen. Foto: Mezger Verpackungen

Ellwangen. Das 1912 gegründete Unternehmen Mezger Verpackungen steht – sowohl im Food, als auch im Non-Food-Bereich –vor allem, für die Produktion qualitativer Verpackungen und die Entwicklung spezifischer Verpackungslösungen. Insgesamt kann das Familienunternehmen mit rund 600 Produktvarianten aufwarten. Durch den Ausbau und die Erweiterung des Bereichs Folienextrusion im Jahr 2016 entwickelte sich Mezger Verpackungen weiter und wurde zu einem Spezialisten im Bereich Extrusion. Dabei ist das Thema der Nachhaltigkeit stets ein wichtiger Faktor. So leistet Mezger Verpackungen zum Beispiel mit der IK-Initiative „Null Granulatverlust“ einen Beitrag zur nachhaltigen Verarbeitung.

Auch das Thema Ausbildung wird großgeschrieben. Sarah Boncium und Dardan Svrkaj geben einen Einblick in ihre Ausbildung und zeigen, warum Mezger Verpackungen der richtige Ausbildungsbetrieb für sie ist.

Gutes Arbeitsklima

Noch bevor der 25-jährige Dardan Svrkaj seine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuk antrat, hatte er bereits als Produktionshelfer bei Mezger Verpackungen gearbeitet und so den Betrieb kennengelernt. Nach einem Jahr wurde ihm der Ausbildungsplatz angeboten. „Mir hat das Arbeitsklima sehr gut gefallen. Und auch unsere Produktion“, erzählt Dardan. Der Umgang mit Maschinen hat den angehenden Verfahrensmechaniker schon immer begeistert. Zudem biete ihm das Unternehmen Aspekte, die ihm sehr wichtig seien, fügt er hinzu.

Verantwortliches Arbeiten

Die 18-jährige Sarah Boncium macht eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Der erste Einstieg für sie erfolgte über ein Praktikum bei Mezger Verpackungen. Am besten gefallen ihr die verschiedenen Tätigkeiten und das Durchlaufen unterschiedlicher Abteilungen wie Produktion, Extrusion und die kaufmännischen Abteilungen.

Aber auch Verantwortung wird den jungen Azubis übertragen. Ein besonderes Highlight ist die Organisation des Messestandes für die Ausbildungsmesse in Ellwangen. pm

© Gmünder Tagespost 17.04.2020 15:08
1153 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy