Mit 20 im Erwachsenenalter angekommen

  • Junge Japanerinnen bei ihrer „Coming-of-Age-Day“-Zeremonie in Kawasaki. Foto: Behrouz Mehri/afp
Traditionell am zweiten Montag des neuen Jahres feiern junge Menschen in Japan den Coming-of-Age-Tag – den Tag des Erwachsenwerdens oder in der Landessprache Seijin no Hi. An diesem Tag dreht sich alles darum, die Jugend des Landes im Erwachsenenalter willkommen zu heißen. Es ist ein wichtiger Übergangsritus für junge Japaner, der sich über viele Jahrhunderte zurückverfolgen lässt. In Japan werden Jugendliche im Alter von 20 Jahren offiziell als Erwachsene betrachtet. Junge Frauen tragen dann, wie hier in Kawasaki, edle Kimonos, deren Anschaffung ein kleines Vermögen kosten kann. Aus diesem Grund machen Kimono-Vermietungen damit jedes Jahr gute Geschäfte. Foto: Behrouz Mehri/afp
© Südwest Presse 12.01.2021 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy