Verbrecher Kinderporno-Netz zerschlagen

Mithilfe des Landeskriminalamts (LKA) Mecklenburg-Vorpommern haben russische Behörden den Betreiber eines Kinderpornonetzes ermittelt und angeklagt. Der Russe aus Nowotscherkass hatte im Darknet hunderten Kunden den Zugriff auf 300?000 Kinderpornos ermöglicht. Ermittlungen seien nach einem anonymen Hinweis auf eine Internetseite an das LKA aufgenommen worden, hieß es. Die Seite führte über eine skandinavische Firma zum Täter. dpa
© Südwest Presse 06.12.2018 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.