Ellwanger Fastnacht wird fast komplett ausfallen

Narren Fastnachtsvereine und Gruppierungen sagen Saison 2020/2021 ab. Schwarze Schar mit Fragezeichen.

  • Faschingsumzug 2019 in Ellwangen Archivfoto: gek

Ellwangen. Schweren Herzens haben sich auch die Ellwanger Fastnachtsvereine und Gruppierungen dazu entschlossen, die Saison 2020/2021 abzusagen. Dies teilt das Kulturamt mit.

Bei einer Zusammenkunft im Ellwanger Rathaus erklärten die Verantwortlichen übereinstimmend, auf die traditionellen Veranstaltungen zu verzichten. Dazu gehören unter anderem die Prunksitzungen in Ellwangen und Röhlingen, der Bürgerball in Pfahlheim, der Gumpendonnerstag und die Umzüge in Ellwangen und Pfahlheim.

In Anbetracht der aktuellen Entwicklung sei eine verbindliche, verantwortungsvolle und verlässliche Planung einer Fastnachtssaison nicht möglich, so die Vereinsvertreter. Die Absage sei zwar für alle Fastnachter sehr bedauerlich, doch habe der Schutz der Gesundheit von Aktiven, aber auch von Gästen und Zuschauern Priorität.

Besonders hart trifft die Absage der Saison vor allem die Garden, die schon seit langem im Training sind. So wird aller Voraussicht nach im Februar nur der Narrenbaum in der Ellwanger Innenstadt an die Fastnacht erinnern. Aber auch der wird nur aufgestellt, wenn es die dann geltende Verordnung zulässt.
FCV-Präsident Jürgen Fünfgelder machte schließlich noch den Vorschlag, die „bescheidene“ Saison wenigstens mit einer entsprechenden Fastnachtsbeerdigung auf dem weiträumigen Ellwanger Marktplatz zu beenden.

Weiter einigten sich die Zünfte darauf, die bereits fertig bemalten 1500 Fastnachtsfiguren, das sogenannte Ellwanger Fastnachtsmännle, in den Verkauf zu bringen. Das Männle zeigt als Motiv eine Doppelfigur der Veitlesschmatzer. Und auch auf das Fastnachtsbier muss nicht verzichtet werden: Alexander Veit von der Rot-Ochsen-Brauerei erklärte sich dazu bereit, das beliebte Bier auch ohne Veranstaltungen zu brauen.

Ein Fragezeichen steht noch hinter einem möglichen Auftritt der Schwarzen Schar am Fastnachtssonntag. Die Schar ist bereits im Dialog mit dem Ordnungsamt, um einen, den Umständen angepassten, Vortrag zum 170-jährigen Bestehen der Tradition zu gestalten.

© Gmünder Tagespost 19.10.2020 13:29
3419 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy