Gut zu wissen in Piemont

Anreise
Mit dem Auto über Mailand und Turin bis zur Ausfahrt Niella Tanaro, weiter auf der SP 60 bis Valcasotto Pamparato.

Unterkunft
Direkt im Käsedorf Valcasotto kann man sich im La Locanda Del Mulino einquartieren. Dort gibt es nicht nur Käse zu verkosten, die Hausherren Alessandra und Danilo Ingenetti haben auch viel zu Käse und traditioneller Küche zu erzählen. Doppelzimmer ab 85 Euro, www.valcasotto.it/de/das-gasthaus. Im B&B La Quieta in Serra di Pamparato geht es zum Übernachten hoch hinaus: in ein in die Baumwipfel gebautes Blockhaus aus kanadischer Rotzeder.
Sommers bieten die Eigentümer ein Frühstück aus heimischen Produkten auf der Terrasse zwischen Baumkronen, winters Abendessen in einem künstlichen Iglu aus durchsichtiger Folie. Doppelzimmer ab 150 Euro, www.laquietepamparato.it/it

Essen und Trinken
Im Gasthaus La Locanda Del Mulino werden viele einheimische Gerichte zubereitet. Unbedingt probieren: hausgemachte Pasta mit Butter und Trüffelkäse. www.locandadelmulino.com/
Paste di Meliga, die mürben, leckeren, kleinen Kekse aus dem Mehl des traditionellen Polentamais Ottofile, gibt es in der Panetteria Pasticceria Nasi in Valcasotto. www.valcasotto.it/de/das-restaurant

© Gmünder Tagespost 09.03.2018 16:22
191 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.