Raus aufs Land und rein ins Abenteuer

Familien Entdeckungen für kleine Spürnasen im Passauer Land.

Wer mit Kind und Kegel in den Urlaub fährt, weiß eines von vorneherein: Viel Zeit zum Faulenzen bleibt nicht. Denn die Dreikäsehochs sind unternehmungslustig und wollen beschäftigt werden. Da ist es hilfreich, wenn das Reiseziel interessante Freizeitangebote bereit hält, die der ganzen Familie Spaß machen.

45 Meter unter der Erde

Ein spannendes Abenteuer unter der Erde verspricht beispielsweise das Besucherbergwerk Kropfmühl im Bayerischen Wald in der Nähe von Passau. Hier wird seit über 140 Jahren Graphit abgebaut, der als vielfältiger Zusatzstoff in zahlreichen Alltagsgegenständen, wie Batterien, Handys, Bleistiften oder auch Dämmstoffen, zum Einsatz kommt. Zur Einstimmung zeigt ein Film, wie das „schwarze Gold“ gewonnen und veredelt wird. Dann geht es, ausgestattet mit Helm und Kittel und geführt von einem echten Bergmann, hinein ins einzige Graphitbergwerk Deutschlands. Auf der vierten Sohle in 45 Meter Tiefe kann man noch die Spuren der Bergleute erahnen und man spürt hautnah, wie anstrengend das Leben unter Tage sein muss. Dem Bergwerk ist auch ein Museum angegliedert, dessen nostalgische Maschinen an die Anfänge der Bergbauzeit erinnern.

Naturräume erkunden

Wer sich nach der Dunkelheit im Berg nach Licht und Farben sehnt, kann abwechslungsreiche Naturräume erkunden. Ein Ausflug an die Donau gehört natürlich unbedingt dazu. Das Donautal im Landkreis Passau zählt zu den beeindruckendsten Flusslandschaften Mitteleuropas. Es beherbergt eine außerordentliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren und lässt sich gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden. djd

© Gmünder Tagespost 23.03.2018 13:13
330 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.