Ortsschilder ausgetauscht - Maischerz sorgt für großen Aufwand bei Kommunen

Im Landkreis Heidenheim tauschten Unbekannte Ortschilder mehrere Gemeinden aus.

  • Symbolbild

Heidenheim. Am Vormittag des 1. Mai wurde durch eine Polizeistreife festgestellt, dass im südlichen Landkreis Heidenheim bei einer ganzen Reihe von Gemeinden die Ortsschilder aus- bzw. umgetauscht wurden. Der oder die Scherzbolde eines sogenannten Maienstreichs tauschten unter anderem die Ortsschilder der Gemeinden Sontheim samt Teilorte, Sachsenhausen, Hermaringen, Bolheim, Dettingen und Heuchlingen bunt durcheinander. Das teilt die Polizei am Samstag mit.

Zeugen beziehugnsweise Bewohner der Gemeinden im südlichen Landkreis Heidenheim werden gebeten, entsprechende weitere Feststellungen dem Polizeirevier Giengen unter Tel.-Nr. (07322) 96530 zu melden.

Zudem nimmt das Polizeirevier Giengen auch Hinweise zu dem/den noch unbekannten Tätern entgegen. Neben einer Strafanzeige erwarten den oder die Täter vermutlich auch noch Schadensersatzforderungen der betroffenen Gemeinden für die Rückführung und Neuanbringung der Ortsschilder an ihren ursprünglichen Standorten.

© Gmünder Tagespost 02.05.2020 10:09
20201 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy