Waldhütte bei Königsbronn brennt ab - rund 50.000 Euro Schaden

Die Polizei ermittelt auch in Richtung Brandstiftung und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. 

  • Symbolbild

Königsbronn. Am frühen Montagmorgen brennt eine Waldhütte bei Königsbronn vollständig nieder. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Gegen 1 Uhr sahen Zeugen aus Mittelrain ein Feuer im Wald zwischen Heidenheim und Zang. Wie die Polizei mitteilt, stand beim Eintreffen der Feuerwehren Königsbronn und Heidenheim eine Holzhütte in Flammen. Auch ein Traktor wurde durch die Flammen beschädigt. Die Polizei aus Steinheim hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Sie ermittelt auch in Richtung Brandstiftung und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Noch unklar ist, wann der Brand ausgebrochen ist. Wer in der Nacht zum Montag im Bereich der Hütte verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich bitte unter der Telefon-Nr. (07321)3220 melden. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden rund 50.000 Euro.

© Gmünder Tagespost 16.11.2020 10:48
2038 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy