Agnes Pahlers Gartentipps

  • Expertin Agnes
    Pahler
    beantwortet Ihre Fragen.

Manchmal ist auch der erfahrendste Hobbygärtner mit seinem Latein am Ende. Haben Sie Fragen, schreiben Sie uns. Haben SIe einen tollen Gartentipp, wir geben ihn gerne weiter.



Schreiben Sie an:
Redaktion InSchwaben,
Schleifbrückenstraße 6
73430 Aalen
Redaktion@Inschwaben.de
Dipladenie wirft Blätter ab
Die Dipladenie von Frieder Hillenbrand aus Blaustein hatte im Sommer schön geblüht. Für den Winter wurde sie ins Treppenhaus gestellt, doch jetzt wirft sie gelbe Blätter ab und entwickelt lange Triebe.
AGNES PAHLER: Leider gelingt die Weiterkultur von Dipladenien oft nicht gut. Die Pflanzen brauchen eine Winterruhe, sie müsssen kühl, aber so hell wie möglich stehen. Die gelben Blätter, die abfallen, sind ganz normal für die Ruhezeit. Normal sind auch die langen Triebe. Nur durch spezielle Kulturmaßnahmen erreichen die Gärtner den erstrebten gedrungenen Wuchs, im häuslichen Bereich geht das nicht. Wichtig ist es, für kühle Morgenstunden und viel Licht zu sorgen, dann bilden sich eher gestauchte Triebe.

Azaleen blühen kaum mehr
Vor zwei Jahren hatte Maria Thaler aus Kirchheim/Teck zwei Freilandazaleen im Garten gepflanzt. Im ersten Jahr blühten sie schön, im Jahr darauf kaum mehr, trotz geeigneter Erde und Düngung.
AGNES PAHLER: Azaleen blühen nur, wenn sie viel Licht haben. Außerdem vertragen Freiland Azaleen heiße Sommertage und Trockenheit schlecht. Sie leiden, wenn die Erde nicht dauerhaft feucht ist. Den Pflanzen geht es besser, wenn sie häufig gegossen werden. Man sollte den Boden abdecken, damit die Erde nicht so leicht austrocknet. Da Azaleen ihre Blüten im Spätsommer für das nächste Jahr anlegen, wird auch die folgende Blüte spärlich ausfallen.

© Gmünder Tagespost 09.02.2018 16:17
574 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.