Maut-Checker statt Blitzer

LKW-Verkehr Die blauen Säulen an den Bundesstraßen prüfen die LKW-Maut. Deutschlandweit werden sie nun aufgestellt.
  • Foto: Toll Collect/dpa-mag

Sie sehen aus wie die bekannten Verkehrskameras, prüfen aber nicht die Geschwindigkeit – die blauen Säulen, die seit einiger Zeit entlang von deutschen Bundesstraßen aufgebaut werden. Tatsächlich überprüfen sie, ob die vorbeifahrenden LKW ihre Maut bezahlt haben.

Darauf weist der Betreiber des Systems, Toll Collect, hin. Die vier Meter hohen Säulen sind stets blau mit einem grünen Streifen. Hinweissschilder seien nicht vorgesehen, so ein Sprecher der Firma.

Die Säulen sollen Lkw ab 7,5 Tonnen kontrollieren. Ab 1. Juli 2018 gilt die Mautpflicht für Lkw flächendeckend auf dem etwa 40.000 Kilometer langen Bundesstraßennetz. Derzeit sind insgesamt 15.000 Kilometer auf Autobahnen und verschiedene Bundesstraßen gebührenpflichtig. Und dies ist nur für ein Fahrrichtung berechnet.

Insgesamt sind nun laut Toll Collect rund 600 Säulen geplant, die mobile Kontrollmaßnahmen ergänzen sollen. Einige Säulen, die sich an den, bereits mautpflichtigen, Bundesstraßen befinden, kontrollieren schon, ob die Maut auch korrekt bezahlt wurde.

Nur bei Verdacht

In Deutschland besteht die Mautpflicht auf Autobahnen und ausgewählten Bundesstraßen. Diese gilt für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen. Nur wenn der Verdacht besteht, dass die Maut nicht, oder nicht richtig bezahlt wurde, werden die Daten an die Kontrollzentrale weitergeleitet.

Online-Buchung im Mittelpunkt

Toll Collect hat für die Mauterhebung, auf diesem deutlich größeren Streckennetz, das Mautsystem technisch weiterentwickelt. Die manuelle Einbuchung soll nun flexibler und dadurch kundenfreundlicher werden. Im Mittelpunkt soll zukünftig die Online-Einbuchung stehen. Mautstellen-Terminals werden die neuen mobilen Einbuchungskanäle ergänzen. So kann die Anzahl der Terminals verringert werden.

Die neue Paysafecard

Zukünftig soll über Tablet und Smartphone einfach und unkompliziert bezahlt werden können. Hierfür führt Toll Collect als Bargeldersatz die Paysafecard ein. Diese ist an vielen Kiosken, Postämtern und online erhältlich. Wie bisher ist es möglich sich online im Internet oder am Mautstellen-Terminal einzubuchen. Neu geschaffen wurde die Einbuchung über eine App. So können Strecken per Smartphone oder Tablet von unterwegs eingebucht werden. dpa/mj

© Gmünder Tagespost 16.03.2018 14:54
1081 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.