Obst und Gemüse

Exot Guave ergänzt in den Wintermonaten die heimischen Obstsorten.

Ein Geschmack liegt irgendwo zwischen Birne und Feige, das Fruchtfleisch enthält viel Vitamin C und wenig Kalorien: Die exotische Guave ist eine sehr gute Ergänzung zu heimischen Obstsorten, vor allem in den Wintermonaten.

Essen sollte man sie wie eine Kiwi, rät das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) – also einfach aufschneiden und dann das Fruchtfleisch aus der Schale herauslöffeln. Denn die Schale ist zwar grundsätzlich essbar, allerdings schmeckt sie auch sehr bitter.

Die kleinen Samen im Fruchtfleisch lassen sich dagegen problemlos mitessen. Die Guave ist reif zum Verzehr, wenn die Schale eine gelbe Färbung mit ganz kleinen schwarzen Punkten aufweist. Außerdem verströmen reife Früchte einen sehr intensiven Duft.

© Gmünder Tagespost 16.02.2018 17:57
556 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.