Hier schreibt der YogaVerein Abtsgmünd

30 Jahre Yoga-Verein Abtsgmünd e.V.

  • Anneli Früh Kassiererin mit einem Bild von Mulla Nasrudin
  • Peter Vetter - in der Rolle von Mulla Nasrudin

Wahre Spiritualität ist immer auch kulturübergreifend.

Dieser Meinung war auch der Yoga-Verein und bereicherte sein Jubiläumsfest am 16. März 2019 mit den Geschichten des türkisch-persischen Sufimeisters Mulla Nasrudin.

Nach dem Sektempfang führte Peter Vetter mit den Weisheits-Geschichten von Mulla Nasrudin und muskalischer Umrahmung mal humorvoll mal nachdenklich durchs Programm. Der Höhepunkt seiner Darbietung war eine von ihm geschriebene tiefsinnige Hymne für den Yoga-Verein. Herr Bürgermeister Arnim Kiemel überbrachte ein Geschenk der Gemeinde Abtsgmünd und bestätigte die Grundaussage der Yogahymne, mit der Anerkennung der gesundheitlichen Vorzüge von Yoga.

Anschließend stärkten sich die über 90 anwesenden Mitglieder bei einem von allen Festgästen hochgelobtem Buffet im Gasthaus Adler in Dewangen. Außer Fleisch-und Lachs-Maultaschen mit Salat Buffet gab es für die Vegetarier auch besonders leckere vegetarische Maultaschen.

Auf diesem Jubiläumsfest passte der Humor und die spirituelle Weisheit jeder Kultur zum Geist eines körperlich und geistig beweglichen Yogi. Da musste natürlich auch beim leiblichen Wohl jeder Geschmack und jede Nahrungs - Philosophie bedient werden.

Die Gegensätze vereinen, ob auf der Matte oder beim Feiern, das ist Hatha – Yoga.

© Yoga-Verein Abtsgmünd e.V. 17.03.2019 16:59
1700 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy