Hier schreibt der Musikverein Pommertsweiler

Musikverein Pommertsweiler bestätigt Vorstandschaft im Amt

Am 23. März 2018 fand die diesjährige Generalversammlung des Musikvereins Pommertsweiler in der Hammerschmiede statt.
Nach der Begrüßung und der Totenehrung trugen die einzelnen Vorstandsmitglieder ihre Jahresberichte vor. Den Anfang machte hierbei Schriftführerin Ursula Holl, die wieder auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken konnte. So meisterte der Musikverein Pommertsweiler neben 42 Musikproben und 30 öffentlichen Auftritten auch 9 eigene Veranstaltungen.
Im Anschluss legte Kassiererin Ramona Seckler die finanzielle Lage des Vereins dar und zog eine sehr positive Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017. Kassenprüfer Reiner Horlacher dankte Ramona Seckler für ihre hervorragende Arbeit und bestätigte der Kassiererin eine vorbildliche Kassenführung.
Die Jugendleiterin Nathalie Betz berichtete bei ihren Ausführungen zur Jugendarbeit von einer sehr erfolgreichen Kooperation mit dem Musikverein Adelmannsfelden. Beide Jugendkapellen stellten ihr Können im vergangenen Jahr bei neun öffentlichen Auftritten unter Beweis. So brachten die Jugendlichen ihr Repertoire zum Beispiel bei der Kirchweih der Freiwilligen Feuerwehr Adelmannsfelden und beim Tag der offenen Tür der Zimmerei Ernst Riek zu Gehör. Als wichtigstes Ziel für die kommenden Jahre bezeichnete die Jugendleiterin die Gewinnung neuer Nachwuchsmusiker.
Unsere Dirigentin Simone Kiesel betonte in ihrem Rückblick die große Leidenschaft und Spielfreude, die wir Musikerinnen und Musiker bei vielen Auftritten unter Beweis gestellt hatten. Besonders hob sie dabei die Teilnahme am Blasmusikfestival in Sulzbach (Laufen) hervor, bei dem mehrere Musikvereine das Publikum mit hervorragender Blasmusik auf zwei Bühnen in ihren Bann gezogen hatten. Darüber hinaus blickte sie auf das äußerst erfolgreiche Jahreskonzert zurück, bei dem der Musikverein mit dem Stück „In 80 Tagen um die Welt“ eine Weltreise unternommen und das Publikum durch sein ausdrucksstarkes Spiel in viele Länder erführt hatte. Als weiteres Highlight dieses Konzertabends ließ unsere Dirigentin die Reise nach Schottland, bei der Alfred May die Zuhörer mit seinem gekonnten Dudelsacksolo restlos begeisterte hatte, natürlich nicht unerwähnt. Für das Jahr 2018 habe sie sich bereits neue musikalische Ziele mit dem Musikverein gesetzt und nannte dabei unter anderem die Erweiterung des Repertoires bei der Unterhaltungsmusik und ein Mottokonzert am Ende des Jahres.
Bei den anschließenden Wahlen wurden Vorstand Manfred Sauter, Schriftführerin Ursula Holl, Jugendleiterin Nathalie Betz, ihr Stellvertreter Phillip Ocker und die aktiven sowie passiven Beisitzer Tanja Müller, Judith Ebert, Diana Rieck, Thomas Kling, Karl-Heinz Stegmaier und Josef Seckler in ihren Ämtern bestätigt. Veränderungen gab es bei den Kassenprüfern. Thorsten Häußer stellte sein Amt zur Verfügung, die Nachfolge tritt Stefan Angstenberger an. Er wird die Kassenprüfung in Zukunft gemeinsam mit Reiner Horlacher vornehmen.
Vor den Wahlen führte Ortsvorsteher Egon Ocker die Entlastung der Vorstandschaft durch. Er sagte, dass die zahlreichen Veranstaltungen und Auftritte des Musikvereins die überdurchschnittliche Motivation der Musikerinnen und Musiker widerspiegle und betonte gleichzeitig die Rolle aller Vereine als „Schule fürs Leben“, in der die Kinder und Jugendlichen viele Werte erlernen könnten, die in ihrem späteren Berufsleben von Nutzen seien.
Auch die Gemeinde sei sich der großen Bedeutung des Musikvereins als Kulturträger bewusst und die Bürgerinnen und Bürger wüssten das kulturelle Engagement und die hohe Qualität der dargebrachten Musik sehr zu schätzen.

© Musikverein Pommertsweiler 25.03.2018 21:23
1065 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.