Werden Sie Zusteller*in für unsere Tages- und Wochenzeitungen (m/w/d)

Der perfekte Nebenjob - Werden Sie Zusteller*in (m/w/d)

Sie suchen einen sicheren Nebenjob, den Sie einfach von zu Hause aus antreten können? Dann werden Sie Zusteller (m/w/d) unserer Wochen- und Tageszeitungen.
  • Erwachsene, ab 18 Jahren für die Zustellung von: Tageszeitungen / Briefen oder Wochenzeitungen (Minijob, Teilzeit oder Vollzeit)
  • Jugendliche, ab 14 Jahren für die Zustellung von: Wochenzeitungen (Minijob)

Mit einem Nebenjob als Zusteller*in (m/w/d) bieten wir Ihnen ein sicheres und regelmäßiges Gehalt
Bereits früh am Morgen, nach ca. 1–2 Stunden Arbeit, sind Sie als Tageszeitungszusteller fertig und bereit für den Rest des Tages. Unsere Wochenzeitungen werden 1× wöchentlich am Mittwoch verteilt. Zustellertätigkeiten sind in der Regel Minijobs auf 450,– € Basis, wobei es auch Möglichkeiten für Teilzeitbeschäftigungen gibt.

Unsere Zusteller haben ganz unterschiedliche Hintergründe, zum Beispiel:
  • Menschen mit einer Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung in angestammten Berufen, die sich etwas dazuverdienen.
  • Eltern, die einem Nebenjob nachgehen möchten, wenn der Partner morgens noch da ist.
  • Schüler, die sich mit diesem Minijob ihr Taschengeld aufbessern.
  • Rentner oder Frührentner, die einen lukrativen Nebenjob suchen.

Voraussetzungen für einen Nebenjob als Zusteller*in
Als Zusteller für Tageszeitungen und/oder Briefe müssen Sie mindestens 18 Jahre alt und einigermaßen gut zu Fuß sein. Als Zusteller für Wochenzeitungen müssen Sie mindestens 14 Jahre alt sein. Einfache Deutschkenntnisse sollten Sie mitbringen, ansonsten ist keine Qualifikation notwendig. Sie werden eingearbeitet und erhalten die notwendige Ausrüstung.

AKTUELL: Nicht Hinzurechnung bei Bezug von Kurzarbeitergeld

Die neuen Corona-Gesetze erlauben Ihnen eine Tätigkeit als Zusteller (=Beschäftigung in systemrelevanter Branche) bis zum 31.12.2021 auszuüben, und den Verdienst dafür nicht zum Ist-Entgelt hinzuzurechnen.

Ihre Vergütung im Nebenjob als Zusteller wird also nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet, auch wenn Sie den Job jetzt neu anfangen. Vorausgesetzt, die Vergütung aus dem verbliebenen Entgelt des Hauptjobs und dem Kurzarbeitergeld zusammen mit der Vergütung aus der Zustellung übersteigt Ihr bisheriges Soll-Entgelt nicht. Sprechen Sie uns einfach an.

Jetzt bewerben

Ich habe Interesse an der Zustellung von

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Noch Fragen?
Sie habe noch Fragen zur Tätigkeit als Zusteller*in?
Rufen Sie uns gerne an (0 73 61) 4 90 64-14
(Mo–Fr: 9–16 Uhr)

Hilfe und FAQ

Welcher Zustellerjob passt zu mir?

Tägliche Zustellung der Tageszeitung Als Tageszeitungszusteller müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und sich den Tag so einteilen können, dass Sie morgens um 6.15 Uhr fertig sind.

Zustellung der Wochenzeitung 1× wöchentlich Als Zusteller der Wochenzeitung müssen Sie mindestens 14 Jahre alt sein (Einverständnis der Eltern ist erforderlich). Sie tragen 1× wöchentlich in der Regel mittwochs aus. Sofern Montag, Dienstag oder Mittwoch ein Feiertag ist, erscheint der Gmünder Anzeiger erst am Donnerstag in dieser Woche.

Was sind die Aufgaben eines Zustellers?

Der Zusteller von Tageszeitungen und/oder Briefen bekommt in der Nacht die Zeitungen und/oder Briefe bereitgestellt. Bevor er losgeht, sortiert er sich die Produkte in seinem Zeitungswagen, prüft ggf. Abweichungen auf der Route und beginnt seinen Weg durch den Bezirk. Auf diesem Weg sind die Produkte an die vorgegebenen Empfänger zuzustellen. Das sind die Zeitungsabonnenten gemäß der Abonnentenliste sowie die Postempfänger gemäß der Adressen auf den Briefsendungen.
Zusteller von Wochenzeitungen sortieren sich die Zeitungen in ihren Zeitungswagen und legen los. Zugestellt wird an alle Haushalte im jeweiligen Bezirk, die der Zustellung nicht widersprochen haben.

Wieviel Zeit benötigt man für die Zustellung?

Ein Tageszeitungsbezirk ist in der Regel so geschnitten, dass er innerhalb von 1-2 Stunden ausgetragen wird. Getragen wird sechs Mal in der Woche, von Montag bis Samstag. Tageszeitungen müssen bis 6.15 Uhr zugestellt sein, Briefe bis 12.00 Uhr.
Ein Wochenzeitungsbezirk ist ebenfalls so groß, dass er innerhalb von 1-2 Stunden getragen wird. Dies aber eben nur ein Mal pro Woche, tagsüber.

Wieviel verdient man als Zusteller?

Je nach der konkreten Größe des Zustellbezirks und anderen Kriterien verdient ein Tageszeitungszusteller als Minijobber zwischen 250 und 450 EUR pro Monat.
Zusteller in Teilzeit bedienen mehrere Bezirke in der Nacht, verdienen dementsprechend mehr und erhalten zusätzlich attraktive Nachtzuschläge.
Bei der Zustellung von Wochenzeitungen kommt man bei einem Bezirk auf ca. 50 bis 70 EUR pro Monat.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Als Zusteller von Tageszeitungen oder Briefen müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Zusteller für Wochenzeitungen sollten mindestens 14 Jahre alt sein (Einverständnis der Eltern ist erforderlich).
Besondere Qualifikationen sind nicht notwendig. Es sind lediglich Deutsch-Grundkenntnisse (in Wort und Schrift) erforderlich.
Ebenso müssen Sie körperlich in der Lage sein den Job zu bewältigen.

Wo findet die Zustellung statt?

Nah am Wohnort. Wir teilen Bezirke entweder direkt vor der Haustür oder ganz dicht in der Nähe zu. Falls die Bereitschaft besteht auch mal eine Vertretung zu übernehmen oder, wenn vor der Haustür gerade nichts frei ist, kann der Zustellbezirk ausnahmsweise auch mal etwas weiter weg sein.

Welche Ausstattung bekommt man zur Verfügung gestellt?

Alles, was man zum Zustellen so braucht. Das sind z.B. Zeitungswagen oder Zeitungstasche, Stirnlampe und Spikes.

Wie bewerbe ich mich?

Ganz einfach über das Bewerbungsformular. Die Bewerbung ist unverbindlich und kostenlos. Bei minderjährigen Zustellern müssen die Eltern mit dem Job einverstanden sein und den Vertrag als Erziehungsberechtigte unterzeichnen.