Leserbeiträge

In Polen ist vieles nicht mehr in Ordnung

Im letzten Urwald Europas, Białowieża in Polen, sind Bäume in großem Stil illegal gefällt worden. Der Europäische Gerichtshof hat kürzlich entschieden, dass die Abholzung gegen Europarecht verstößt und aufhören muss. Die polnische Regierung kann die Zerstörung stoppen oder sie muss mit empfindlichen Geldstrafen rechnen. Der Wald könnte gerettet sein. Aber die Verteidiger des Waldes sind weiter bedroht. In den sechs Monaten, die die Proteste andauerten, haben die Forstbehörden und die polnische Polizei fast 300 Gerichtsverfahren gegen Aktivisten eingeleitet. Noch immer sind die Menschen, die sich der Abholzung entgegen gestellt haben mit Zivilverfahren und Strafanzeigen bedroht. Die meisten müssen mit hohen Geldstrafen rechnen, anderen droht eine Gefängnisstrafe bis zu einem Jahr. Es liegt an dem polnischen Umweltminister, die Anzeigen gegen die Aktivisten fallen zu lassen! Die Deutsche Regierung und die Europa sollten weiter Druck auf die polnische Regierung ausüben und damit auf den polnischen Umweltminister. 

© derleguan 08.05.2018 18:02
1603 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.