Lesermeinung

Zum Busfahren:

Gestern Linie 2 Weiler nach Gmünd Bahnhof. Am Schulzentrum in Unterbettringen stiegen einige junge Leute ein. Zwei der Damen setzten sich gleich in die rechte erste Doppelreihe. Eine davon gleich die dreckigen Schuhe hoch auf den Sitz gelegt. Beim Einstieg an der Esso-Tankstelle steigt eine ältere Dame ein, sieht die Schuhe der jungen Dame auf dem Sitz und sagt zu ihr: Geht’s eigentlich noch, machen Sie das zu Hause auch so? Die Junge faucht zurück: Was geht Sie das an! Die Ältere: Ob sie das richtig finde, wenn sich andere Fahrgäste auf eine verdreckten Sitz setzen müssten. Die ältere Dame fragt dann in die Runde der Fahrgäste, ob sich eigentlich niemand mehr traue, gegen solche Sauereien aufzumucken. Betretenes Schweigen in der Runde. Die Busfahrerin hatte es wahrscheinlich nicht mitbekommen. Sonst hätte sie bestimmt von ihrem Hausrecht Gebrauch gemacht. Für mich war schon klar: Wenn man als Kind nicht mal ein Minimum an Anstand zu Hause mit bekommt, wie schlimm mag es dann im Alter sein. Gott sei dank sind nicht alle jungen Leute so widerlich.

© Gmünder Tagespost 06.12.2018 22:10
655 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

In my humble opinion

>Die Junge faucht zurück: Was geht Sie das an!<

Wer jemals den Fahrer des mit zwei Rädern auf dem Bürgersteig parkenden Fahrzeugs darauf angesprochen, wer jemals den Fahrer des im absoluten Halteverbots stehenden Fahrzeugs auf das Verkehrsschild hingewiesen hat, der kennt diesen und andere Sprüche eines unkooperativen Gesindels.