Lesermeinung

Zur geplanten Kreisputzete:

Jetzt sieht man überall in unserem Wasseralfingen, wie „wunderbar gepflegt“ dieser Ort ist. Unser Stadtzentrum sieht besonders verdreckt aus. Über dem Abfallkorb bei der Volksbank hängt ein offener Müllsack, aus dem der Unrat heraus gefallen ist. Bei den Sitzgelegenheiten und den Blumenrabatten liegen hunderte Zigarettenkippen. Die ausgespuckten Kaugummis sind sicher als Straßenpflaster gedacht. Visavis der Schandfleck Schnepf.

Kein Mensch nimmt mal den Besen in die Hand. Die Besucher werden dann den richtigen Eindruck bekommen. Da helfen auch keine der vielen mit Mühe durchgeführten Ausstellungen und der Osterschmuck auf dem Stephansplatz darüber hinweg. Demnächst wird wieder mit viel Aufwand die berühmte Putzete durchgeführt, und man ist stolz auf die Tonnen Dreck, die aufgesammelt werden.

Stolz ist hier das falsche Gefühl, es ist eine Schande. Meine Bitte an unsere Ortsbehörde um die Aufstellung von mehr Abfalleimern bei den Tennisplätzen, Braunenbergschule, TSV-Halle wurde nicht wahr genommen. Irgendwo muss man ja sparen. Somit liegt der Dreck eben weiterhin unter den Bänken. In den Hecken kann man Müll, Essensreste usw. bestaunen.
Es ist eben alles eine Erziehungssache. Was Hänschen nicht gelernt hat, lernt Hans auch nicht mehr. Unser Deutschland verwahrlost, wer hätte so etwas vor Jahren gedacht.

© Gmünder Tagespost 03.04.2018 17:13
269 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.